Göppingen Maientagszeitung zum Festival

Göppingen / SWP 12.06.2012
Mit neuesten Ausgabe der Maientagszeitung, die heute der NWZ beiliegt, erfahren die Leser alles Wissenswerte rund um das Göppinger Heimatfest und das 5. NWZ-Blasmusikfestival.

Als "ein Ereignis, das uns alle berührt", bezeichnet der Göppinger Oberbürgermeister Gudio Till in seinem Grußwort in der Maientagszeitung das traditionsreiche Göppinger Fest, das seine Wurzeln im Jahr 1650 hat. Das Friedensfest sei auch "ein Ausdruck der kulturellen Vielfalt und des friedlichen Miteinanders in unserer Stadt", schreibt Till weiter.

Die 24-seitige Maientagszeitung enthält nicht nur das komplette Festprogramm, sie erinnert auch an 30 Jahre Maientagsball in der Stadthalle Göppingen, wirft einen Blick auf die Schaustellerfamilie Roschmann, berichtet über die Aktivitäten von Festwirt Karl Maier und weiht in die Geheimnisse des Maientagsbieres ein. Außerdem gibt die Redaktion einen Überblick über das bunte Sportprogramm am Maientag-Samstag in der EWS-Arena und sprach mit Thomas Kießling, einem der beiden Moderatoren des Maientagsumzuges.

Breiten Raum widmet die Maientagszeitung dem 5. NWZ-Blasmusikfestival, zu dem am Donnerstag acht Musikkapellen aus dem Stauferkreis mitwirken. Mit der fünften Auflage der Veranstaltung haben 26 der 42 Musikvereine im Landkreis bereits auf der Festivalbühne gestanden. Das Musikprogramm wird ebenso vorgestellt wie die teilnehmenden Vereine. In kurzen Beiträgen werden auch die Städte und Gemeinden porträtiert, aus denen die Musiker kommen. Schließlich wird an Komponisten erinnert, von denen Stücke beim Festival gespielt werden. Integriert in das Blasmusikfestival ist der traditionelle Fassanstich zum Maientag.

Diese Zeremonie beginnt mit dem festlichen Einzug derjenigen, die für die Gestaltung des Abends Verantwortung tragen: Oberbürgermeister Guido Till als Festivalschirmherr, Festwirt Karl Maier, die Bierfrauerfamilie Kumpf, die Vorstandschaft des Blasmusik-Kreisverbandes sowie Landrat und Bürgermeister der Kommunen, aus denen die Musikvereine kommen. Begleitet wird die Zeremonie vom Fanfarenzug der Feuerwehr Heiningen, der Bläsergruppe der Kreisjägervereinigung und der Trachtengruppe Dürnau-Bad Boll-Gammelshausen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel