Göppingen Märklin präsentiert 400 Neuheiten auf Spielwarenmesse

Göppingen / JÜRGEN SCHÄFER 15.01.2016
Mit 400 Neuheiten in allen drei Marken geht Märklin auf die Nürnberger Spielwarenmesse. Mit Modellen wird das Jubiläum des Bier-Reinheitsgebots und die Eröffnung des Gotthardt-Tunnels gewürdigt.

Deutschland feiert 500 Jahre Reinheitsgebot - Märklin feiert mit. Auf etlichen Modellwagen stehen Brauereinamen, von "Schwabenbräu" über "Felsenkeller" aus Herford bis zum "Lösch-Zwerg" einer Brauerei bei Augsburg. In Kühlwagen rollt Bier übers Gleis, in Fässern, Kugelbehältern oder Tanks. Nachgestellt ist ein Rungenwagen-Set der Zwiefaltener Brauerei, und ein Bierwagen lässt sich sogar auf die Straße setzen - auf Rollen, mit einer Zugmaschine vornedran. "Weihenstephan" gibt's auf Wagen und als Bausatz: Märklin bietet diese älteste Brauerei Deutschlands als Gebäudemodell. Auf 110 mal 70 Zentimetern lassen sich das historische und das moderne Ensemble nachbauen.

Märklin will sein Kindersegment "My World " ausbauen. Den Triebwagenzug Lint und eine Diesellok gibt es jetzt akku-betrieben. Wagendächer lassen sich abnehmen und Figuren hineinsetzen. Neu im "Start-up"-Angebot ist die Themenwelt Containerlogistik mit einem Containerterminal als Bausatz. Die Start-ups für Kunden von 12 bis 99 werden jetzt als "blaue Linie" geführt. Das Blau sei "erwachsener" als Rot oder Orange und soll die Wiedereinsteiger ansprechen, erläutert der Leiter Produktmanagement, Uwe Müller. Zu den Neuheiten zählen hier ein E-Lok von Railpool und der Lint in den Farben der hessischen Landesbahn.

Spektakulär für die H0-Profis: Ein Kranwagen wird nach zehn Jahren wieder aufgelegt, in einer durchnummerierten Serie von 999 Stück. Er orientiert sich an einem Exemplar, das in Mannheim steht. Das Modell bewegt sich mit Dieselmotoren-Geräusch.

Einst dampfte sie an der Geislinger Steige: Die Dampflok Baureihe 95 erwacht als Modell zu neuem Leben. Als "schöne Zuggarnitur" preisen die Märklin-Produktmanager den TEE-Dieseltriebzug Helvetia, der zwischen Zürich und Hamburg verkehrte. In den Waggons leuchten Tischlampen. Der Speisewagen EC "Tiziano" war noch weiter unterwegs, zwischen Chiasso und Braunschweig. Für die Fans der schweizer Bahnen gibt's auch den Roten Pfeil mit Lokführer-Figur und 15 Reisenden. "Den hatten wir so noch nicht", sagen die Märklin-Leute. Und zur Eröffnung des Gotthardt-Basistunnels wird die schwere Dampflok "Elefant" aufgelegt, die einst für die Gotthardt-Bahn gebaut wurde. Modell stand ein genau 100 Jahre altes Exemplar in Luzern.

Ein besonderes Stück ist auch der Schnelltriebwagen Bauart Hamburg, der heute im Leipziger Hauptbahnhof auf dem Museumsgleis zu besichtigen ist. "Glaskasten" heißt eine Mini-Tenderlok aus der österreichischen Bahn-Historie. Aus Schweden gibt's eine Elektro-Rangierlok mit ganz verschiedenen "Lichtbildern" und ein Erzwagen-Set. Die Dampflok Mikado und die Diesellok der Santa Fe in Doppel-A-Ausführung sind Neuheiten aus der amerikanischen Welt.

Für all dies gibt's ein neues Steuergerät. Mit dem Display Central Station 3 (CS3) will Märklin, einst Erfinder der digitalen Steuerung, "noch eins draufsetzen und die Führerschaft wieder erlangen", sagt Event-Marketing-Leiter Eric-Michael Peschel.

Erinnerung an die "Goldene Elf" der Ungarn

Messe: Auf 888 Quadratmeter wird Märklin vom 27. Januar bis 1. Februar Neuheiten auf der Spielwarenmesse in Nürnberg präsentieren, einschließlich der Marken Trix und LGB. Der Aufbau dauert 14 Tage und hat schon begonnen. 55 Leute braucht man für den Messestand.

Einstand: Trix will mit einer neuen Marke "Minitrix my hobby" neue Kunden gewinnen. Modelle aus den 70er- und 80er-Jahren sollen einen günstigen Einstand bieten. "Ein Versuch", sagt Produktionsmanager Claus Ballsieper. Zu den Minitrix-Neuheiten zählt eine "Goldteamlok": Eine moderne E-Lok mit den Köpfen der ungarischen WM-Fußballer von 1954, der "Goldenen Elf".

Versionen: In Spur 1 ist die E-Lok E 18 neu im Programm - in gleich sechs Versionen. Darunter ein Reichsbahn- und ein österreichisches Modell.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel