Zum Internationalen Frauentag präsentiert Ilona Abel-Utz am Sonntag, 10. März, in der Stadtbibliothek von 16.30 bis 18 Uhr in bewährter Manier Prosa, Lyrik und Lieder zur „blauen Stunde“, ernsthaft und witzig, immer provokant und mit einem herausfordernden Augenzwinkern.

Kongeniale Begleiterinnen sind Alexandra Funk (E-Piano) und Monika Plach (Zeichnerin der „Weibersleut“). Ilona Abel-Utz zeigt unter anderem die Irrungen und Wirrungen der Werbesprache und sucht mit der Autorin Luise F. Pusch den Weg zu einer geschlechter-gerechten Sprache. Dabei rückt sie dem Argument, Sprache lasse sich nicht so leicht verändern, facetten- und kenntnisreich zu Leibe.

Das Grußwort spricht Angeline Fischer, Dozentin an der FH Esslingen am Campus Göppingen und Mitglied im Integrationsausschuss der Stadt Göppingen. Ein Programm für Frauen – selbstverständlich sind emanzipierte Männer ebenso willkommen. Die Veranstaltung der Stadtbibliothek findet in Kooperation mit dem Kulturreferat Göppingen und dem Interkulturellen Frauenrat Göppingen statt. Der Eintritt kostet sieben Euro.