Ottenbach Luftballons im Abort, Schlotzer für Sabine

Karl Schönweiler hat sich in seiner Erzählung mit dem Leben in den 60ern im Stauferland beschäftigt.
Karl Schönweiler hat sich in seiner Erzählung mit dem Leben in den 60ern im Stauferland beschäftigt. © Foto: Kinzel-Verlag
Ottenbach / MARCUS ZECHA 01.07.2016
Amüsante Erlebnisse des Jungen Till beschreibt Karl Schönweiler in der Erzählung „Schlotzer für a Zehnerle“. Heute stellt er sein Buch in Ottenbach vor.

In Karl Schönweilers Erzählung „Schlotzer für a Zehnerle“ sind die gesprochenen Texte in schwäbischer Mundart formuliert, der restliche Text in Hochdeutsch. Auf 136 Seiten nimmt der Ottenbacher seine Leser mit nach Auental. Dort, in einem fiktiven Dorf zwischen dem Hohenstaufen und dem Rechberg, erlebt der junge Till die Vielfalt des Landlebens der frühen 1960er Jahre. Durch Botengänge oder Mithilfe bei den Handwerksbetrieben wie Küfer und Wagner verdient er sich Kreuzer für besondere Geschenke oder eigene Wünsche. Sabine, die Neue im Dorf, hat Geburtstag. Sie liebt Schlotzer. Und Till weiß, was zu tun ist.

Gemäß seinem Vorbild Till Eulenspiegel gerät er bei seinen kleinen Abenteuern zwischen schwarze Häfeler, steht als Rübengeist plötzlich dem Nachtkrapp gegenüber und weiß von merkwürdigen bunten Luftballons in der Abortgrube. Auf der Ruine Hohenrechberg kommt es zum Finale im Turnier „Wer wird erster Barbarossaritter“. Rechberger, Hohenstaufener und Auentaler Buben kämpfen um die Krone.

Die Geschichten zeigen ein buntes Spiegelbild ländlichen Lebens zwischen alten Traditionen und dem Beginn einer neuen Epoche, die mit fremder Musik und neuer Mode ins Dorf dringt. In eingeflochtenen Details erfährt der Leser Interessantes über den Lebensstil der Jahre 1962  und 1963. Die zu Ende gehende Ära Adenauer, Kennedys Besuch in Berlin und die bislang letzte Eisprozession auf dem Bodensee werden in Episoden eingebunden.

Zu einer ersten Buchvorstellung lädt Karl Schönweiler heute in den Bürgersaal des Rathauses in Ottenbach ein. Die Lesung beginnt um 19:30 Uhr. Karl Schönweiler wird aus seinem Buch lesen. Der Handharmonika Club Barbarossa wird das Gelesene mit Titeln aus den 60er Jahren untermalen. Auch die Verlegerin Manuela Kinzel wird zu Gast sein.

Info „Schlotzer für a Zehnerle“ erschienen im Manuela-Kinzel-Verlag 136 Seiten, fester Einband 13.50 Euro  ISBN 978-3-95544-060-2

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel