Region Lohnenswertes in der Nachbarschaft

Region / SWP 13.04.2016
Was kann man in unserer Nachbarschaft erleben? Wir haben ein paar Höhepunkte für sie:

Künstlermarkt am Schloss

Kirchheim. Am Wochenende, 16. bis 17. April, können Besucher über den Künstlermarkt schlendern und sich an den Produkten künstlerischen und handwerklichen Schaffens erfreuen. Die Auswahl reicht von Bildern über Keramik und Arbeiten in Stein und Metall bis hin zu Schmuck und textilen Kreationen. Über 40 Aussteller werden anreisen, um auf dem Schlossplatz ihre Stände aufzubauen. Sie werden nicht nur ihre Arbeiten, sondern auch ihr Können und ihre Vorgehensweisen direkt vor dem Publikum präsentieren.

Geöffnet ist der Künstlermarkt am Samstag, 16. April, von 10 bis 20 Uhr und am Sonntag, 17. April, von 11 bis 18 Uhr.
 



Rund um Schippe und Karren

Beuren. Am Samstag und Sonntag, 16. und 17. April, finden von 11 bis 18 Uhr im Freilichtmuseum die Schäfertage mit Programm "rund um Schippe, Pferch und Karren" statt. Angeknüpft wird an die Tradition der Wanderschäferei und ihre Feste. Am Sonntag gibt es "Schäfertanz" aus Markgröningen, "Kirchheimer Schäfertracht" sowie "O'Gwiiß" aus Neidlingen und den "Liederhannes" aus Tamm. Die amtierende "Württemberger Lammkönigin" ist ebenfalls zu Gast. Landschafrassen-Schau, Hütehunde-Vorführungen und Esel-Reiten wird ebenfalls geboten. "Württemberger Schafe" gehören die ganze Saison lang zum Museumsdorf. An den Schäfertagen weiden zusätzlich über 250 Merinolandschafe auf den Wiesen. Weitere Rassen, teilweise vom Aussterben bedroht, werden in einer Tierschau gezeigt. Border Collies und Kelpies, zwei für die Schafhaltung gezüchtete Hunderassen, zeigen ihr Talent. Am Stand des Ziegenzuchtverbandes Baden-Württemberg zeigt die Museumsgeiß "Hilde", was eine richtige Schwarzwaldziege ist. Wie die Wolle, früher das Hauptprodukt der Schafhaltung, gewonnen und weiterverarbeitet wird, kann bei Vorführungen und Mitmachaktionen für Kinder und Jugendliche erfahren werden. Auch fast vergessene Handarbeitstechniken wie das Kammweben und das Nadelbinden werden gezeigt. Auf dem Schäfermarkt können sich Museumsgäste mit Wolle und Wollerzeugnissen, Milch- und Fleischprodukten eindecken. Am 17. April wird kostenlos ein Ausweichparkplatz im Tiefenbachtal angeboten. Busse pendeln zwischen 10.30 und 18 Uhr zwischen Platz und Museum.

Wer mehr über das Freilichtmuseum Beuren "In den Herbstwiesen" wissen möchte, erhält unter anderem Auskunft unter Telefon: (07025) 9 11 90-90, per Mail an info@freilichtmuseum-beu ren.de und im Internet unter www.frei lichtmuseum-beuren.de
 



Musik in Bar und Waschsalon

Nürtingen. Am 23. April ist Musiknacht in Nürtingen angesagt. Gelobt wird die musikalische Vielfalt. Es beteiligen sich nicht nur Lokale, Bars und Cafés, sondern auch Kultureinrichtungen und eher ungewöhnliche Locations wie ein Waschsalon, ein Tanzstudio oder eine Bäckerei. So steht es auf der Homepage der Stadtverwaltung. Der Schillerplatz werde zudem durch Illumination in Szene gesetzt. Zu den musikalischen Höhepunkten zählen unter anderem "Die Dicken Kinder" im Schlachthofbräu, "Sandy Lee and The Wantons" in der Kreuzkirche und "Dicke Fische" in der Stadthalle K3N.

Ein Flyer mit sämtlichen Programmpunkten lässt sich online unter www.nuertingen.de/nuertingen-fuer- kulturfreunde/kulturprogramm/musiknacht herunterladen.
 



Bummeln zwischen Trends

Metzingen. Am 17. April geht es ums Bummeln und Einkaufen, denn sowohl in der Innenstadt als auch in den Outlets sind von 13 bis 18 Uhr die Geschäfte geöffnet. Am verkaufsoffenen Sonntag wird jedoch noch mehr geboten: unter anderem Kletterfelsen auf dem Lindenplatz und Kinderkarussell.
 



Großer Rummel in Stuttgart

Stuttgart. Vom 16. April bis 8. Mai geht es auf dem Cannstatter Wasen rund: 240 Schausteller, Wirte und Marktkaufleute wollen "auf Europas größtem Frühlingsfest", so die "in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft", für Unterhaltung sorgen. Traditionelle und moderne Fahrgeschäfte locken, zum Beispiel der "Höllenblitz", die Familienachterbahn, die XXL-Schaukel "Conga" oder die "Wilde Maus", die Wildwasserbahn, die "Geisterschlange" sowie "Haunted Mansion". Neu ist die Geisterbahn "Spuk". Eine Fahrt mit dem Riesenrad "Bellevue" ermöglicht den Ausblick übers Neckartal. Der traditionelle Krämermarkt präsentiert Textilien ebenso wie Küchenzubehör oder Schmuck. Mittwochs ist Familientag, zu dem auch ermäßigte Preise gehören. Eine Ballonwettfahrt steht am Samstag, 23. April, mit rund 20 Heiß- und Gasluftballonen auf dem Programm, ebenso wie das Musikfeuerwerk zum Festabschluss am 8. Mai.

Geöffnet ist das Frühlingsfest Montag bis Donnerstag von 12 bis 23 Uhr, vor Feiertagen von 12 bis 24 Uhr, samstags von 11 bis 24 Uhr und sonntags sowie an Feiertagen von 11 bis 23 Uhr. Internet: www.wasen.de