Zimtschnecken, Punsch und Glühwein lockten am Wochenende zum Bergglimmen auf den Hohenstaufen. Bereits zum sechsten Mal war der Kaiserberg gemeinsames Ziel eines Laternenspaziergangs für Familien, veranstaltet von der Göppinger Marketing GmbH Saltico. Der Projekt- und Schulchor der Albert-Schweitzer-Schule aus Albershausen bot ein musikalisches Rahmenprogramm und sang nicht nur Laternenlieder, sondern passend zum ersten Advent auch ein Weihnachtslied.

Danach übernahmen Wolfgang Schiller und Michael Alföldy mit Live-Musik und luden zum Mitsingen ein. Die rund 200 Gipfelsteiger genossen die gemütliche Atmosphäre und den Ausblick, den der Hohenstaufe nbot. Erstmals fuhr ein Shuttle-Bus von der EWS-Arena nach Hohenstaufen, um die Parkplatzsituation in dem Stadtteil zu entschärfen. Ein Lebensmittelmarkt als Sponsor hatte das möglich gemacht.

Wintergeschichte für die Kinder

Alle Laternenkinder erhielten kostenlos einen Bergpunsch und duftende Zimtschnecken – frisch gebacken im neu gebauten Holzbackofen der Berggaststätte „Himmel & Erde“. „Der Ansturm war so groß, dass die Zimtschnecken schnell vergriffen waren“ erklärt der Veranstalter und Pächter der Berggaststätte, Andreas Schweikert, mit Bedauern.

Anschließend erzählte Rose Marie Gräfin von Degenfeld den Kindern eine spannende Wintergeschichte. „Für mich ist das immer etwas ganz besonderes, wenn die Kleinen mit großen Augen die Geschichte verfolgen“, erzählt sie. Sie freue sich schon auf das nächste Bergglimmen.

Gestärkt mit Punsch, Glühwein und einer Bratwurst im Wecken konnte man dann den Abstieg vom Berggipfel wagen. Den Weg erleuchteten die mit viel Liebe und Kreativität gebastelten Laternen.