Wirtschaft Lambert und Dehner ziehen in ehemaligen Toom-Markt

Göppingen / Helge Thiele 19.01.2019

Die Göppinger Firma Lambert – ein Spezialunternehmen für Schirme, Zelte und mobile Verkaufssysteme – wird den Stauferpark im kommenden Jahr verlassen und auf das ehemalige Weber-Areal umziehen. Darüber wurden die Mitglieder des Gemeinderatsausschusses für Umwelt und Technik am Donnerstagabend in nichtöffentlicher Sitzung informiert.

Lambert zieht mit der kompletten Belegschaft in das seit 2016 leerstehende Gebäude des früheren Toom-Baumarkts. Dort wird Lambert Mieter der Firma Dehner, die im kommenden Jahr ebenfalls einen Standortwechsel vornimmt und mit ihrem Gartencenter von Eislingen nach Göppingen zieht. Dehner hat das Toom-Gelände von Möbel Rieger gekauft. Rieger hatte das Grundstück zunächst erworben und dann weiterverkauft. Das Familienunternehmen Dehner mit Hauptsitz im bayerischen Rain am Lech plant nach Informationen unserer Zeitung  unter anderem einen überdachten Außenbereich. In dem Gesamtkomplex mit mehreren tausend Quadratmetern Fläche soll es auch ein gastronomisches Angebot geben.

Der Umzug der Firma Lambert war notwendig geworden, nachdem der Schirm- und Zelthersteller sein Gelände im Stauferpark an die benachbarte Firma Kleemann verkauft hatte, die weiter expandieren will.

Auch für die jährliche Kulturveranstaltung „Lambert Open“ wird es am neuen Standort eine Zukunft geben. Dieses Jahr machen die „Lambert Open“ Pause – ab 2020 steigt die Veranstaltung dann im neuen Lambert-Domizil. Vor dem Einzug von Dehner und Lambert wird das Toom-Gebäude umgebaut.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel