Göppingen Kunstverkauf in entspannter Atmosphäre

Göppingen / MONIKA ULDRIAN 17.03.2012
Zu einem beachtlichen Erfolg wurde die Auktion mit Werken des Radolfzeller Künstlers Dr. Wolf-Dietrich Foerster zugunsten der Aktion "Rückenwind". Rund 100 Gäste ersteigerten alle 39 angebotenen Bilder.

Am Ende der Kunstauktion in der Faurndauer Galerie Stepanek waren mehr als 4000 Euro für die Unterstützung einkommensschwacher Familien zustande gekommen. Doch nicht nur die finanzielle Bilanz stimmte.

Wäre der vergangene Donnerstagabend ein Gemälde, würde man von einer überaus gelungenen Komposition sprechen: Tolle Musik der Gruppe "SojaB", leckere Canapés der Schülerfirma der Albershäuser Albert-Schweitzer-Schule, ansprechende Kunstwerke und ein gut gelaunter Auktionator sorgten für beste Unterhaltung. "Dr. Foerster hat unsere Idee und Ziele so toll gefunden, dass er uns 39 seiner Bilder angeboten hat", berichtet Akos Csernai-Weimer von der Katholischen Arbeitnehmer Bewegung (KAB) , vom Zustandekommen der Versteigerung.

KAB, Caritas, Diakonisches Werk und das Netzwerk "Arbeitswelt" des katholischen Dekanats Göppingen-Geislingen sind die Träger der Aktion "Rückenwind", die Kinder und Jugendliche bei Sport-, Musik- oder Nachhilfeunterricht finanziell unterstützt. "Das ist genial", sagt ein begeisterter Johannes Sipple und meint damit nicht nur die Auktion, sondern auch die Verpflegung durch die Schüler der Klasse 9a und 9b aus Albershausen, die mit ihrem Buffet fürs leibliche Wohl sorgen. Der Management-Assistent der Caritas Fils-Neckar-Alb hat mit Akos Csernai-Weimer, Ernst-Wilhelm Weid und Ottmar Dörrer die Vorarbeit geleistet und ist entsprechend gespannt auf den Verlauf des Abends. "Die Kinder sollen Chancengleichheit erfahren", betont Landrat Edgar Wolff die Wichtigkeit der Aktion Rückenwind. "Auktionator Professor Werner Ziegler wird in seiner unwiderstehlichen Art für einen Erfolg sorgen", verspricht Wolff - und wird Recht behalten. Denn kaum sind Wort und Hammer an Ziegler weitergegeben, wechseln Kunstwerke in kürzester Zeit ihre Besitzer.

"Wer sagt 100 Euro? Dieses Bild passt wirklich immer. Haben Sie keine freie Wand, verschenken Sie es zum Namenstag oder zu Ostern", motiviert der bestens aufgelegte Auktionator die Besucher zum Kauf. Und die lassen sich nicht lange bitten, vorab haben sich viele Gäste bereits Notizen auf den Verkaufslisten gemacht - je nach persönlicher Vorliebe eher bei den Aquarellen, Collagen oder Werken in Mischtechnik.

Die Bilder des Radolfzeller Künstlers und Arztes Wolf-Dietrich Foerster finden ihre Liebhaber. Zum Schluss wird keines der 39 Kunstwerke übrig bleiben und mehr als 4000 Euro für die Aktion Rückenwind zusammen gekommen sein.

"Ich mag die entspannte Atmosphäre", urteilt Sabine Heßbrüggen über den Abend. Die Göppingerin ist mit ihrer Freundin zur Auktion gekommen und genießt das Ambiente der Galerie Stepanek.