Göppingen / SWP  Uhr
Sie prägte einst das Stadtbild im Göppinger Osten: die Maschinenfabrik W. Speiser.

Wer erinnert sich noch an das riesige Speiser-Areal, an die Emailwaren von Bellino oder den "Duft" vom "Kuttla-Köpf", heute einer der größten Gelatine-Hersteller der Welt? Am Samstag nimmt Stadtführer Peter Blum Interessierte mit auf einen Rundgang durch die Göppinger Industriegeschichte zwischen Ulmer Straße und Fils. Nach dem Passieren der Sonnenbrücke, erstellt mit besonderer Bautechnik, werden im Bereich der Post- und Großeislinger Straße die teilweise aufgelassenen Industriegebiete mit ihren Fabriken besucht.

Die Führung endet am Gaswerk, das 2010 sein 150-jähriges Bestehen feierte. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr am Wasserwerk in der Ulmer Straße. Eine Anmeldung beim i-Punkt im Rathaus ist erforderlich, Telefon: (07161) 650-292.