Kreis Göppingen Kritik am Betreuungsgeld

Kreis Göppingen / SWP 31.07.2014

"Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen im Kreis sieht sich in ihrer ablehnenden Haltung zum Betreuungsgeld bestätigt." So kommentierte Kreisvorsitzende Dr. Heide Kottmann eine kürzlich veröffentlichte Studie der Universität Dortmund und des Deutschen Jugendinstituts. "Endlich ist auch wissenschaftlich belegt, dass das Betreuungsgeld falsche Anreize schafft", betont Kottmann. "Damit werden ausgerechnet die Kinder von frühkindlicher Bildung und Sprachförderung abgehalten, die diese am dringendsten benötigen", so ASF-Pressereferentin Dr. Gudrun Igel-Mann.