Kreis Göppingen Kreistag fordert raschen Bau von B 10 und B 466

Kreis Göppingen / DGR 14.05.2012

Der Weiterbau der B 10 bis Gingen-Ost und des neuen Abschnitts der B 466, der als Ortsumfahrung von Süßen dient, soll ganz nach oben auf die Dringlichkeitsliste für den Bundesfernstraßenbau kommen. Dafür setzt sich der Landkreis in einer Resolution ein, die der Kreistag am Freitag einstimmig verabschiedet hat. Auch die Vertreter der Grünen stimmten zu, was nicht selbstverständlich war. Der Landtagsabgeordnete Jörg Matthias Fritz soll intensiv um die Zustimmung seiner Parteifreunde geworben haben.

In der Resolution begrüßt der Kreistag die von der Landesregierung angekündigte Priorisierung von 20 baureifen Bundesfernstraßenprojekten in Baden-Württemberg. Unter Berücksichtigung objektiver Kriterien müssten die beiden hiesigen Straßenabschnitte einen Spitzenplatz auf der Dringlichkeitsliste erhalten, finden die Kreisvertreter. Zumal nach der derzeitigen Planung bis 2015 diese 20 Straßenbauprojekte des Bundes bei weitem nicht finanziert sind. Um so wichtiger sei es, auf der Vorrangliste ganz oben zu stehen, betonte Landrat Edgar Wolff.

Die Kreisvertreter haben zudem betont, dass an beiden Straßenstücken gleichzeitig gebaut werden soll. Dies würde wegen des erforderlichen Massenausgleichs erheblich Kosten sparen. Angesichts knapper Haushaltsmittel sei dies umso mehr geboten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel