Kreis Göppingen Kreis stärkt Tourismus

Die Betten für mehr Touristen im Landkreis werden gemacht: Jetzt soll eine Expertenkommission neue Strategien erarbeiten. Gefragt sind Projekte, die den Tourismus voran bringen. Foto/Archiv: Giacinto Carlucci
Die Betten für mehr Touristen im Landkreis werden gemacht: Jetzt soll eine Expertenkommission neue Strategien erarbeiten. Gefragt sind Projekte, die den Tourismus voran bringen. Foto/Archiv: Giacinto Carlucci
SWP 20.04.2012
Bei einer Auftaktveranstaltung fiel der Startschuss zur Entwicklung einer umfassenden Tourismuskonzeption für den Landkreis Göppingen. Gefragt sind konkrete Projekte, die den Tourismus voranbringen.

"Der Tourismus ist ein wichtiger zukunftsträchtiger Wirtschaftsfaktor für den Landkreis Göppingen", erklärte Landrat Edgar Wolff zu Beginn der ersten Arbeitssitzung. "Mit dem einzigartigen Landschaftsbild des Albtraufs, der großen Nähe zur besucherstarken Metropolregion Stuttgart und den hervorragenden Verkehrsanbindungen bescheinigen uns Experten eine sehr gute Ausgangslage", so der Landrat. "Nun gilt es, das vorhandene Potenzial genau zu analysieren, um darauf aufbauend passgenaue Angebote und erfolgreiche Tourismusprojekte zu entwickeln."

Gemeinsam mit Experten und Partnern aus dem Kreis sollen jetzt konkrete Maßnahmen erarbeitet werden, die den Tourismus im Kreis systematisch voranbringen. Eingebunden in den breit angelegten Strategieentwicklungsprozess sind Kommunen, Tourismusorganisationen, Hochschulen, Kulturschaffende, Unternehmen, Medien sowie die Heilbäder des Kreises. Daneben beteiligen sich Vertreterinnen und Vertreter der IHK, des Dehoga, der Kreissparkasse, des Schwäbischen Albvereins, des Landesnaturschutzverbands Baden-Württemberg, des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs und der Schwäbischen Landpartie an der konzeptionellen Arbeit. In den kommenden sechs Monaten analysieren und entwickeln die Tourismusexperten in Arbeitsgruppen verschiedene Bereiche wie das vorhandene Angebot und die aktuelle Nutzung der touristischen Infrastruktur, neue Zielgruppen und Tourismusformen sowie eine verbesserte Zusammenarbeit der Tourismus-Akteure im Kreis. Die Koordination des Prozesses übernimmt Herbert Saum, Tourismusförderer des Landkreises Göppingen. Die fachliche Moderation der Workshops und Arbeitstreffen erfolgt durch Experten der Beratungsfirma Futour. Die Tourismusexperten aus München begleiten den Prozess aktiv und steuern Best-Practice-Beispiele und Erfahrungen aus vergleichbaren Projekten bei.

Die Weiterentwicklung des Tourismus im Kreis Göppingen wurde im Rahmen des Kreisentwicklungsprozesses als Leuchtturmprojekte definiert und im Kreistag zur Umsetzung beschlossen.

"Den Tourismus im Landkreis weiter zu stärken und kontinuierlich auszubauen - dieses Ziel lässt sich nur mit vereinten Kräften erreichen", betont Landrat Edgar Wolff. "Deshalb freue ich mich ganz besonders, dass unsere Bestrebungen, den Tourismus im Landkreis systematisch und unter Einbindung aller relevanten Akteure vor Ort voranzubringen, bei der Auftaktveranstaltung auf so breite Unterstützung gestoßen sind."