Ebersbach an der Fils Kreis baut Kompostplatz aus

TF 18.12.2014

Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Kreises wandelt den Kompostplatz bei Bünzwangen voraussichtlich im kommenden Jahr in einen Grüngutplatz um. Dem Ausbau der bisherigen Annahmestelle stimmten am Dienstagabend drei Viertel des Gemeinderats von Ebersbach zu. Das Vorhaben kostet den Abfallwirtschaftsbetrieb rund eine halbe Million Euro.

Die Umwandlung des Kompostplatzes bei Bünzwangen ist Teil einer größeren Umstellung. Der Abfallwirtschaftsbetrieb will im Kreis insgesamt zwölf Grüngutplätze einrichten. Von diesem Dutzend sollen die ersten in der Roßbachstraße von Göppingen, in Eislingen, in Heiningen und Schlat sowie in Bünzwangen entstehen. Neben den Grüngutplätzen sieht das Konzept zwischen zwölf und 14 reinen Sammelplätzen in den Gemeinden vor.

Die Stadt Ebersbach überlässt dem Abfallwirtschaftsbetrieb den Kompostplatz bei Bünzwangen für den Ausbau zu einem Grüngutplatz und für dessen Nutzung auf unbestimmte Zeit. Diese Vereinbarung steht im Kern der neuen Übereinkunft. Die besagt außerdem, dass der Betrieb die Öffnungszeiten festlegt, die Stadt aber jederzeit abgeschnittene Äste und Zweige oder anderes Grüngut anliefern kann.

Der Grüngutplatz umfasst eine Fläche von rund 5000 Quadratmetern. Er liegt neben der Kreisstraße zwischen Bünzwangen und Sc hlierbach vor einem Waldstück.