Vorschau Konzerte mit Frauenpower in Göppingen

Göppingen / SWP 04.09.2018

Nur Frauen treten als Solistinnen im Orchesterprogramm der Spielzeit 2018/19 in der Göppinger Stadthalle auf. „Alle spielen auf höchstem Niveau und sind bereits in den bekanntesten Konzerthäusern der Welt aufgetreten“, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt: Dazu gehören die georgischen Schwestern Khatia und Gvantsa Buniatishvili, die israelische Klarinettistin Sharon Kam und die niederländische Geigerin Lisa Ferschtmann. Khatia und Gvantsa Buniatishvili gestalten am 30. September mit dem Georgischen Kammerorchester das Saison-Eröffnungskonzert in der Stadthalle. Mit sechs Jahren debütierte Khatia als Solistin, wurde zahlreich ausgezeichnet und spielte mit vielen namhaften Orchestern. Ihre Schwester Gvantsa steht ihr in nichts nach. Im Dialog mit dem Georgischen Kammerorchester unter Leitung des Chefdirigenten Ruben Gazarian spielen die beiden Johann Sebastian Bachs Konzert für zwei Klaviere in C-Moll und Mozarts Konzert für zwei Klaviere in Es-Dur und zum Schluss Beethovens 7. Sinfonie.

Am 27. Februar wird das Staatsorchester Rheinische Philharmonie unter Garry Walker mit der Klarinettistin Sharon Kam zu hören sein. In Israel geboren, gab Kam mit 16 Jahren ihr Orchesterdebüt mit dem Israel Philharmonic Orchestra unter Zubin Mehta. 1992 gewann sie den Internationalen ARD-Wettbewerb und arbeitet mit Orchestern in den USA, Europa und Japan zusammen. Neben George Gershwin und Leonard Bernstein spielt sie ein Stück von Duke Ellington. Das Orchester „Philharmonie zuidnederland“ unter Leitung von Jamie Philips und die Geigerin Liza Ferschtman treten am 15. Mai auf. Die Tochter russischer Musiker studierte am Amsterdamer Konservatorium, am Curtis-Institute in Philadelphia und in London. Sie ist mit vielen internationalen Orchestern aufgetreten. In der Stadthalle steht sie mit Leonard Bernsteins Serenade über Platons Symposium, John Adams‘ Chairman Dances und Antonín Dvořáks Sinfonie Nr. 7 auf der Bühne.

Info Abonnements und Karten für die Konzerte gibt es beim ipunkt im Rathaus und unter Tel. (07161) 650-4444.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel