KOMMENTAR · FRISCH AUF: Sieg über Kiel bringt viele Punkte

HARALD BETZ 22.03.2013

In der Tabelle der Handball-Bundesliga bringt auch eine 33:29-Sensation über den THW Kiel nur zwei Zähler, mit ihrem phänomenalen Erfolg gegen den Spitzenreiter und Champions-League-Gewinner haben die Frisch-Auf-Handballer um Trainer Velimir Petkovic im kritischen Umfeld der EWS-Arena aber deutlich mehr Punkte gesammelt.

Gab es in der Vergangenheit zu viele Ausrutscher auf eigenem Parkett, murrte das Heimpublikum seit Monaten unüberhörbar, so lagen sich nach dem Schlusspfiff der Partie plötzlich alle in den Armen, die Frisch-Auf-Familie feierte den ersten Sieg über die Kieler Superstars seit acht Jahren. Letztlich fiel sogar Trainer Petkovic als Mahner auf, der trotz des Erfolgserlebnisses noch Steigerungspotenzial bei seiner Mannschaft sah.

In der Tat ist auch nach dem historischen Ergebnis gegen Kiel noch einiges zu tun: Tabellenrang elf ist nicht der Anspruch des Traditionsvereins, der aber dank der aktuellen Siegesserie im Bundesliga-Alltag den Anschluss an die davor platzierten Mannschaften hergestellt hat und im Ligafinale noch manches gutmachen kann. Zum Beispiel kommt zum nächsten Heimspiel Lokalrivale Balingen-Weilstetten. Zuvor aber muss morgen im EHF-Pokal der spanische Verfolger aus Logrono bezwungen werden, damit der Titelverteidiger sicher ins Viertelfinale einzieht.

Es wären zwei weitere wichtige Punkte auf dem Versöhnungskurs mit den Kritikern.