KÖPFE - KLATSCH - KURIOSES

HUM 20.09.2012

Chefankläger ist Fußballfan

Der Leitende Oberstaatsanwalt und Ulmer Behördenchef Dr. Wolfgang Zieher hat seinen 65. Geburtstag gefeiert. Ende Oktober geht er in den Ruhestand. In Söflingen geboren und in Tübingen studiert, kehrte Zieher 1975 wieder zurück in seine Heimatstadt Ulm, wo der Jurist verschiedene Stationen durchlief: bei der Staatsanwaltschaft, dem Landgericht, dem Amtsgericht, dann im Stuttgarter Justizministerium und für fünf Jahre als Leiter der Justizvollzugsanstalt, die in Ulm ein so genannter offener Vollzug ist. Von dort zog es ihn als stellvertretenden Oberstaatsanwalt nach Ellwangen, dann als Amtsgerichts-Direktor nach Esslingen und schließlich als ständiger Vertreter des Generalstaatsanwalts nach Stuttgart, bevor er im schwierigen Jahr 2001 als Leitender Oberstaatsanwalt zurückkehrte an die Donau. Die Realisierung eines seiner großen Vorhaben wird er nicht mehr im Amt erleben. Aber Zieher hat verbindlich auf den Weg gebracht, dass der alte Paragrafensilo an der Olgastraße einem Neubau weichen wird und die Staatsanwaltschaft dann den Anforderungen gemäße Arbeitsbedingungen erhält. Seine Passion aber gehört dem Fußball, wie seine Länderspielreise diese Woche unter Beweis stellt. Nicht nur, dass Wolfgang Zieher eine recht erfolgreiche Fußballmannschaft der Justiz aufgebaut hat und selber mitspielt. Der Vollblutjurist ist Vizepräsident des Württembergischen Fußballverbandes und gehört obendrein dem Kontrollausschuss des Deutschen Fußballbunds (DFB) an.

Kaffee-Sommelier gibt Tipps

Seit mehr als 20 Jahren ist Kaffee die große Leidenschaft von Markus Jungbauer (46), hauptberuflich Chef im Verkaufshaus Speidel in Göppingen. Jetzt hat die mittelständische Elektro-Händlergemeinschaft "Euronics" in der neuesten Ausgabe ihres Magazins dem Göppinger Diplom-Kaffee-Sommelier eine ganze Seite gewidmet. Passend zur Internationalen Funkausstellung (IFA), die jetzt in Berlin stattgefunden hat und bei der unter anderem auch Kaffeevollautomaten im Focus des Publikums standen, dienen die Ratschläge Jungbauers zur ersten Orientierung bei der Kaufentscheidung. Die Bilder für das Magazin wurden übrigens in der Göppinger Kaffeerösterei Weirich aufgenommen.