KÖPFE - KLATSCH - KURIOSES

Den Boßler angestrahlt: Das THW Gruibingen wartete bei einer "Nacht der offenen Tür" mit Überraschungen auf. Foto: Nadja Kienle
Den Boßler angestrahlt: Das THW Gruibingen wartete bei einer "Nacht der offenen Tür" mit Überraschungen auf. Foto: Nadja Kienle
SWP 14.06.2012

Lichter in der Dunkelheit

Fußballfieber, viele Informationen und eine einzigartige Beleuchtung: Mit einer "Nacht der offenen Tür" lockte der Gruibinger Ortsverband des Technischen Hilfswerks viele Besucher an. Während vor der THW-Unterkunft ein Lichtmastanhänger, ein Oldtimer-Lastwagen mit Beleuchtungsaufbau und zwei "Powermoons" die Umgebung in ein strahlend helles Licht tauchten, wurde der eigentliche Hofbereich des THW-Stützpunktes nur dezent beleuchtet. Dort sorgten bei Einbruch der Dunkelheit präparierte Halogenstrahler für farbige Lichteffekte. Sogar das THW-Logo wurde an eine Steinmauer projiziert, wobei das gemütliche Ambiente noch durch Schwedenfeuer abgerundet wurde. "Als THW-Fachgruppe für Beleuchtung möchten wir natürlich auch gerne unsere Beleuchtungsausrüstung präsentieren", so Steffen Kulla, Leiter des Ortsverbands Gruibingen. Da dies tagsüber aber schwer möglich sei, habe sich der Ortsverband entschlossen, vor dem Tag der offenen Tür einfach noch zusätzlich eine Nacht der offenen Tür zu veranstalten, erklärt Kulla schmunzelnd. Dabei konnten die Besucher die breite Palette an Beleuchtungsmitteln in Aktion sehen, wie den Anhänger mit dem Lichtmast, der mit sechs Scheinwerfern ausgestattet und bis auf neun Meter ausfahrbar ist. Ein ähnlicher Lichtmast befindet sich auch noch auf dem 39 Jahre alten Oldtimer-Lastwagen des THW. Pro Jahr gebe es um die 15 Einsätze und Veranstaltungen, bei denen speziell die Beleuchtung des Gruibinger THW gefragt sei, berichtete Tobias Fischer vom Ortsverband den Besuchern, die sich bei der nächtlichen Veranstaltung auch über die vielen weiteren Aufgaben der ehrenamtlichen Helfer informieren konnten. Das weitere Highlight des Abends war die Live-Übertragung des EM-Spiels Deutschland gegen Portugal in der Fahrzeughalle. Bei optimaler Beleuchtung und guter Verköstigung verfolgten dort 60 begeisterte Fußballfans das Spiel - einmal in einer etwas anderen Public-Viewing-Atmosphäre.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel