KÖPFE - KLATSCH - KURIOSES

Terminator Arnold Schwarzenegger besuchte auf dem Genfer Autosalon auch den Stand der Donzdorfer Firma Hofele. Foto: Hofele
Terminator Arnold Schwarzenegger besuchte auf dem Genfer Autosalon auch den Stand der Donzdorfer Firma Hofele. Foto: Hofele
SWP 17.03.2012

Arnie trifft Donzdorfer

Wo bitte gehts denn hier nach Hollywood? Am ersten Publikumstag des Genfer Autosalons besuchte Terminator Arnold Schwarzenegger auch den Stand der Donzdorfer Firma Hofele Design, berichten die Geschäftsführer Martin und Michael Hofele. Mit einem halben Dutzend Bodyguards und einem Tross Journalisten hatte sich der ehemalige kalifornische Gouverneur den Weg durch die Messe gebahnt und war dabei auf die Donzdorfer aufmerksam geworden. Interessiert zeigte er sich vor allem an den Hofele-Neuheiten Audi A8 "SR 8" und dem Porsche Cayenne Wide Body "Cayster GT 670". Hasta la vista, Baby.

Von Göppinger Duo geehrt

Professorin Kati Thieme, Direktorin des Instituts für Medizinische Psychologie an der Philipps-Universität Marburg, hat auf dem Deutschen Schmerz- und Palliativtag in Frankfurt den mit 10 000 Euro dotierten Deutschen Schmerzpreis 2012 erhalten. "Thieme konnte mit ihren bahnbrechenden Untersuchungen zeigen, dass eine veränderte Schmerzperzeption auf physiologischen Veränderungen beruht, die nicht nur als einfache psychische Traumatisierung abgetan werden können, sondern auf tiefgreifenden physiologischen Veränderungen beruhen", würdigen Dr. Gerhard Müller Schwefe aus Göppingen, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Schmerztherapie und Dominique Döttling aus Uhingen, Präsidentin der Deutschen Schmerzliga, die Leistungen der Preisträgerin im Urkundentext. Der Deutsche Schmerzpreis wird jährlich an Persönlichkeiten oder Organisationen verliehen, die sich durch wissenschaftliche Arbeiten über Diagnostik und Therapie akuter und chronischer Schmerzzustände verdient gemacht oder die durch ihre Arbeit oder ihr öffentliches Wirken entscheidend zum Verständnis des Problemkreises Schmerz und den davon betroffenen Personen beigetragen haben. Der wissenschaftliche Träger des Schmerzpreises ist die Deutsche Gesellschaft für Schmerztherapie. Der Preis wird gemeinsam mit der Deutschen Schmerzliga verliehen. Gestiftet wird der Preis von der Firma Mundipharma GmbH & Co KG, Limburg.

Lehrer machen Praktikum

Im Rahmen der Lehrerfortbildung HIPP - Handwerks- und Industriepraktikum für Pädagogen - besuchten drei Lehrer aus dem Schulamtsbezirk die Göppinger Polizei. Zum wiederholten Male beteiligte sich die Polizeidirektion damit an dem Lehrerpraktikum. Das Göppinger Modell des einwöchigen Praktikums soll realistische Einblicke in die Arbeitsfelder und die Ausbildung bei der Polizei vermitteln. In Zusammenarbeit mit der Bereitschaftspolizei Göppingen konnte den Lehrern das duale Ausbildungssystem vorgestellt werden. Sie begleiteten den Unterricht der Auszubildenden und begleiteten einen Auszubildenden im Praktikum. Hier bot sich die Chance, einen Berufsanfänger mit seinem Ausbilder auf Streife zu begleiten. Mit dem Wissen um Ausbildung und Arbeitsfelder der Polizei sind die Lehrkräfte nunmehr kompetente Ansprechpartner für Fragen interessierter Schüler.