KÖPFE - KLATSCH - KURIOSES

Geiger ist seit 2009 Mitglied der Wirtschaftsjunioren in Göppingen.
Geiger ist seit 2009 Mitglied der Wirtschaftsjunioren in Göppingen.
SWP 09.02.2012

Göppinger im Vorstand

Die Göppinger Wirtschaftsjunioren sind immer für eine Karriere gut. Christian Geiger ist jetzt neues Mitglied im Landesvorstand der Wirtschaftsjunioren Baden-Württemberg. Der 30-Jährige Göppinger wurde bei der jüngsten Landesdelegiertenversammlung zum ordentlichen Mitglied des Landesvorstandes gewählt. Er ist dort für zwei Jahre für das neue Ressort "Unternehmertum" verantwortlich. Geiger ist seit 2009 Mitglied der Wirtschaftsjunioren in Göppingen und im vergangenen Jahr auch deren Vorstandssprecher gewesen. Der Software-Ingenieur arbeitet als Mitglied der Geschäftsleitung in der Carl Lohrmann GmbH, einem Spezialunternehmen für Verpackungen und Verpackungstechnik im Kreis Göppingen. "Wir sind sehr froh und auch stolz, dass unser Kreis für zwei Jahre einen eigenen Vertreter im Landesvorstand hat", betont Maren Scheible von den Göppinger Wirtschaftsjunioren. Dadurch könne der Kreis mit seinen vielen Bildungsaktivitäten nur profitieren. "Ich möchte den Kreisverbänden in einem ersten Schritt eine Orientierung geben, was sich alles hinter dem Begriff Unternehmertum versteckt und welche Projekte es in anderen Kreisen bereits dazu gibt", erläutert Geiger seine ersten Ziele. Die Wirtschaftsjunioren in Baden-Württemberg repräsentieren mit 1800 Mitgliedern eine der größten Landesorganisationen innerhalb der Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD).

Luft statt Wasser

Die Geburt des Sohnes Aaron von Oberbürgermeister Guido Till, der zum ersten Mal Vater geworden ist, freut viele Menschen im Kreis. Das gilt auch für Regina Keller aus Zell, die allerdings nicht drum herum kam, der NWZ Nachhilfe in Sachen Astrologie zu erteilen - und das zu Recht. Weil Tills Sohn im Sternzeichen Wassermann geboren wurde und der OB Fisch ist, hatte die NWZ berichtet, dass im Hause Till künftig das Element Wasser dominiere. Das ist, astrologisch gesehen, so nicht richtig. "Der Wassermann ist nicht dem Element Wasser zugeordnet, sondern dem Element Luft", schreibt Regina Keller. Ebenso wie der Zwilling und die Waage. Zum Element Wasser gehören Fisch, Krebs und Skorpion. Widder, Löwe und Schütze sind Feuerzeichen und Stier, Jungfrau und Steinbock Erdzeichen. "Wassermann" leite sich aus dem Sanskrit-Wort "Wata" ab - und das bedeute "Weisheit". Den Eltern von Aaron sei also "ein weises Männlein geschenkt" worden, "das die Veranlagung zum komplexen Denken mitbringt. Im Umgang nicht ganz einfach, aber interessant. Wassermänner sind Individualisten und Visionäre, neigen aber auch gerne zur Egozentrik und zum Klugscheißern". Die NWZ-Leserin hat Humor und lässt nicht unerwähnt, dass sie selbst Wassermann ist.