Kreis Göppingen Klimaneutral in die Zukunft

Kreis Göppingen / PM 01.04.2015
Die Städte und Gemeinden im Landkreis haben die Dringlichkeit von Energieeffizienz und Klimaschutz zur Zukunftssicherung erkannt.

Jetzt trafen sich sieben Bürgermeister sowie etwa 40 Vertreter des Kreistags, der kommunalen Gemeinderäte und der lokalen Agenda-Gruppen, um sich über ihre Erfahrungen und Ergebnisse im Bereich des kommunalen Klimaschutzes auszutauschen. Zu der Veranstaltung hatte das Landratsamt geladen. Mit Beispielen warteten die Bürgermeister Matthias Wittlinger aus Uhingen, Hans-Rudi Bührle aus Bad Boll sowie Franz Wenka aus Börtlingen auf. Sie alle haben entsprechend ihrer Voraussetzungen vor Ort erfolgreich erste Klimaschutzprojekte angestoßen. Wer aufgrund der Gemeindegröße kein eigenes Energiemanagement stemmen kann, dem empfiehlt Bührle den Zusammenschluss mit weiteren Gemeinden. Als eine von drei Pilotgemeinden im Kreis hat Uhingen am Projekt "Coaching kommunaler Klimaschutz" teilgenommen. Unter Leitung der Energieagentur des Landkreises wurde durch eine umfangreiche Checkliste und in Workshops mit Politik, Verwaltung und Bürgern die zukünftige Klimaschutzstrategie für Uhingen erarbeitet. Auch Börtlingen hatte sich die Frage gestellt, inwiefern eine Kommune seiner Größe zum Klimaschutz beitragen kann, wo doch andere Themen wie die Innenstadtentwicklung meist höhere Priorität genießen.