Göppingen Klebert verlässt Schuler AG

Der Vorstandsvorsitzende Stefan Klebert verlässt die Schuler AG.
Der Vorstandsvorsitzende Stefan Klebert verlässt die Schuler AG. © Foto: dpa
SWP 13.10.2017
Der Vorstandsvorsitzende der Schuler AG, Stefan Klebert, scheidet im kommenden Jahr einvernehmlich aus der Gesellschaft aus.

Wechsel in der Chefetage der Schuler AG: Vorstandschef Stefan Klebert wird seinen Vertrag nicht verlängern und  aus der Gesellschaft ausscheiden. Als Termin nennt das Göppinger Traditionsunternehmen, das im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von 1,17 Milliarden Euro verbuchen konnte, den  24. April nächsten Jahres, den Tag der ordentlichen Hauptversammlung.  Nachfolger von Klebert wird Domenico Iacovelli. Er wurde mit Wirkung zum 1. November als weiteres Vorstandsmitglied und stellvertretender Vorstandsvorsitzender vom Aufsichtsrat bestellt und wird sein Amt nach der Hauptversammlung  übernehmen.  Iacovelli ist derzeit Geschäftsführer von Andritz Soutec mit Sitz in Neftenbach, Schweiz, sowie Geschäftsführer von Schuler Automation. „Nach dann acht Jahren an der Spitze unseres Unternehmens möchte ich nun beruflich neue Wege einschlagen“, erklärte Stefan Klebert, der noch im August den  54 Meter hohen Schuler Innovation Tower am Stammsitz in Göppingen eingeweiht hatte.

 Klebert war vor sieben Jahren  als Vorstandschef in die Schuler AG eingetreten. Er habe die Gruppe deutlich weiterentwickelt und deren Wettbewerbsfähigkeit verbessert, heißt es in einer Pressemitteilung. Tatsächlich peilt der Konzern, der weltweit 6617 Mitarbeiter beschäftigt, bis 2020 mit weiteren Firmenaufkäufen einen Umsatz von 2 Milliarden Euro an.