Göppingen Klavierquartett der Extraklasse

SWP 21.04.2012
Das Fauré-Quartett gastiert am Dienstag, 24. April, in der Stadthalle Göppingen. Das Klavierquartett spielt seit 16 Jahren in unveränderter Besetzung und gehört zu den weltweit renommiertesten Ensembles.

Laut Süddeutscher Zeitung gehört das "Fauré Quartett" zum Besten, was man derzeit hören kann. Am Dienstag, 24. April, gastiert das Ensemble in der Besetzung Klavier, Violine, Viola und Cello im Rahmen der "Meisterkonzerte" des Kulturkreises in Göppingen. Beginn ist um 20 Uhr in der Stadthalle.

Innerhalb kurzer Zeit eroberte sich das Ensemble aus ehemaligen Studenten der Hochschule Karlsruhe die großen Konzertsäle weltweit, die Berliner Philharmonie ebenso wie die Alte Oper in Frankfurt, das Concertgebouw in Amsterdam oder das Teatro Colón in Buenos Aires. Auftritte bei den bedeutendsten internationalen Musikfestspielen sowie Funk- und Fernsehproduktionen wurden mit Superlativen bedacht. Den begehrten Echo-Klassik-Preis erhielten die vielseitigen Künstler für ihre Brahms-Einspielungen, aber auch für die völlig andere, hoch gelobte CD mit Popsongs.

Die nicht alltägliche Programmzusammenstellung beginnt mit dem Satz in a-Moll für Klavierquartett von Gustav Mahler, den er 1876 mit 16 Jahren während seiner Konservatoriumszeit in Wien komponierte. Von Beethoven folgt das Klavierquartett Es-Dur op. 16a, ein Werk, von dem auch ein Arrangement für Quintett in der Besetzung Klavier und Bläser existiert. Da beide Beethoven-Handschriften verschollen sind, ist ungeklärt, welche Fassung das Original und welche die "Bearbeitung" ist. Mit dem Quartett Nr. 2 g-Moll op. 45 des Ensemble-Namengebers Gabriel Fauré (1845-1924) endet der Abend.

Fauré, der ab 1903 bis zu seinem Tode an einem schweren Gehörleiden litt, wurde lange als "Vorläufer des Impressionismus" gehalten. Sein bedeutendes, umfangreiches Werk umfasst Bühnenmusiken, sinfonische Werke sowie Vokal- und Instrumentalmusik.

Info Ab 19.30 Uhr führt Volker Rendler-Bernhardt vom Kulturkreis in das Programm des Abends ein. Karten für das Konzert gibt es beim i-Punkt im Rathaus, Telefon: (07161) 650-293, und an der Abendkasse.