Göppingen Klaus Riegert: Koalition stärkt das Ehrenamt

PM 20.03.2013

Der Göppinger CDU-Bundestagsabgeordnete hat in einer Pressemitteilung darauf hingewiesen, dass die Bundesregierung das Ehrenamt gestärkt habe. Einem entsprechenden Gesetz der CDU/FDP-Koalition habe jetzt auch der Bundesrat zugestimmt. Es könne damit rückwirkend zum 1. Januar in Kraft treten. "Die ehrenamtlich Tätigen und gemeinnützigen Vereine, Organisationen und Stiftungen im Landkreis Göppingen können damit ab Jahresbeginn von den Neuregelungen profitieren", so Riegert. Wie der Vorsitzende der Arbeitsgruppe Sport und Ehrenamt der CDU/CSU-Bundestagsfraktion weiter erklärte, "sollen vor allem eine verbesserte steuerliche Förderung, aber auch eine Optimierung bei den Haftungsregelungen des Zivilrechts die gesellschaftliche Anerkennung des Engagements der Bürgerinnen und Bürger zum Ausdruck bringen".

Das "Gesetz zur Stärkung des Ehrenamts" sieht unter anderem eine Erhöhung der steuerfreien Übungsleiterpauschale von 2100 auf 2400 Euro vor. Nach Inkrafttreten des Gesetzes werde außerdem geprüft, "wie wir dafür sorgen können, dass auch ehrenamtlich tätige Feuerwehrleute von der Anhebung profitieren", sagte Riegert. Ehrenamtliche Vorstandsmitglieder, Schiedsrichter, Platzordner oder sonstige besonders engagierte Personen erhalten die Ehrenamtspauschale. Diese werde von 500 auf 720 Euro angehoben, teilte Riegert mit.