Göppingen Klasse schreibt Brief Luftballon-Post aus Tschechien

Am Weltkindertag ließen Kinder auf dem Wochenmarkt Luftballons starten. Anschließend bekamen sie Post aus allen Himmelsrichtungen. Foto: Margit Haas
Am Weltkindertag ließen Kinder auf dem Wochenmarkt Luftballons starten. Anschließend bekamen sie Post aus allen Himmelsrichtungen. Foto: Margit Haas
Göppingen / SWP 12.01.2012

Über 440 Kilometer flog der Luftballon, den Celina Seebauer am Weltkindertag auf dem Göppinger Wochenmarkt hatte starten lassen. Und freut sich jetzt sich über ein tolles Geschenk. "Deine Karte war für uns alle eine große Überraschung", schrieb vor wenigen Wochen Kristyna aus Kraj Vysoana. Das liegt in Tschechien und bis dahin hatte es der Luftballon geschafft, den Celina Seebauer aus Albershausen anlässlich des Weltkindertages vom Göppinger Wochenmarkt aus hatte in den Himmel fliegen lassen. "Mit 444 Kilometer war das das absolut weiteste", stellte Petra Bossert, bei der Stadtverwaltung auch zuständig für den Göppinger Wochenmarkt, jüngst auf dem Schillerplatz fest. Der Karte, die die kleine Kristyna aus Tschechien zurück geschickt hatte, hatte sie einen Brief beigelegt, den sie mit ihrer ganzen Klasse im Deutschunterricht verfasst hatte. Celina, die regelmäßig mit ihrer Oma auf den Markt kommt, freute sich über das Starterset von Märklin, das die Interessengemeinschaft Göppinger Wochenmarkt, die den Luftballonwettbewerb organisiert und die Preise gestiftet hatte überreichen ließ. Den zweiten Platz hatte Paul Schlegels Ballon erreicht. Der war 388 Kilometer bis nach Riesa geflogen. Der seines Bruders Max schaffte es immerhin bis nach Kastel in der Oberpfalz. Den vierten Platz belegte Ben Rohrhofer aus Rechberghausen. Dem Einjährigen war die kleine Feier auf dem Wochenmarkt aber offensichtlich nicht ganz geheuer. Nico Stähles Ballon hatte Aalen erreicht. Die Kinder freuten sich über einen Büchergutschein und über einen Gutschein für den Besuch einer Kindertheaterveranstaltung. mh