Göppingen Kirche zeichnet Kantor Buß aus

Viel Beifall hat Gerald Buß (re.) erhalten, dem Oberkirchenrat Ulrich Heckel (li.) die Ernennung zum Kirchenmusikdirektor überreicht hat.
Viel Beifall hat Gerald Buß (re.) erhalten, dem Oberkirchenrat Ulrich Heckel (li.) die Ernennung zum Kirchenmusikdirektor überreicht hat. © Foto: Giacinto Carlucci
Göppingen / SWP 29.04.2013
Gerald Buß ist am Sonntag zum Kirchenmusikdirektor ernannt worden. Der Kantor der Göppinger Reuschkirche und auch viele Besucher des Gottesdienstes wurden von der Ernennung überrascht.

Oberkirchenrat Ulrich Heckel überreichte Gerald Buß die Urkunde mit dem Titel des Kirchenmusikdirektors am Sonntagmorgen im Rahmen des Gottesdienstes in der Göppinger Reuschkirche. Er hatte nach seiner Predigt über die über die nie versiegende Gottesquelle noch einmal das Wort ergriffen und zur Überraschung vieler Gottesdienstbesucher die Ernennung bekannt gegeben. Damit würdigt die Leitung der Landeskirche vor allem Buß Engagement in der Kooperation mit der Janusz- Korczak-Schule und der Pestalozzischule. Ebenso wird sein weiteres Wirken anerkannt. Mit klassischer und populärer Musik gestaltet er seit vielen Jahren Gottesdienste und Konzerte. Zuvor hatte Buß mit seinem Kammerorchester Nota Cambiata die Bach-Kantate 2013 aufgeführt.

Bislang durften nur zwei Kirchenmusiker im Verbreitungsgebiet den Titel eines Kirchenmusikdirektors führen: Thomas Gindele vom Katholischen Dekanat Göppingen-Geislingen und Klaus Rothaupt vom Evangelischen Kirchenbezirk Göppingen. Gerald Buß ist nun der dritte Kantor, der diesen Titel für seine herausragenden musikalischen Leistungen erhält, die weit über den eigenen Wirkungskreis hinausreichen.

Die Württembergische Landeskirche hat sich die Regel auferlegt, dass sich maximal 35 Personen in der Landeskirche Kirchenmusikdirektor nennen dürfen. Entsprechend sparsam geht sie mit der Verleihung dieser Auszeichnung um. Gerald Buß ist Kantor an der Göppinger Reuschkirche, Bezirksbeauftragter für Popular- und Bläsermusik im Kirchenbezirk Göppingen, Chor- und Orchesterleiter sowie Vorsitzender des Kulturkreises Göppingen. Als Konzertimpresario betreut der studierte Kirchenmusiker seit Jahren die Reihen "Kammermusik im Reusch" sowie "Musik in der Stiftskirche Faurndau". Außerdem ist der 49-Jährige seit den Anfängen des Sommerfestivals auf Schloss Filseck im Jahr 1995 dessen künstlerischer Leiter.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel