Zell u. A Kinderkrippe: Anbau an Zeller Gemeindehalle?

SWP 10.05.2012

Der Zeller Gemeinderat erwägt, die zweite Krippengruppe neben die Gemeindehalle zu setzen. Der "Anbau" würde wegen des Brandschutzes drei Meter Abstand zur Halle halten. Der Pfiff dabei: Im Obergeschoss soll ein Gymnastikraum eingerichtet werden, für den es Zuschüsse aus der Sportstättenförderung geben soll. Bürgermeister Werner Link rechnet mit "eventuell 60 000 Euro". Der quadratische Baukörper hätte 150 Quadratmeter Grundfläche. Was Bedenken hervorrief: Die Kinderkrippe müsste ins Gelände eingeschnitten werden, das östlich der Gemeindehalle einen merklichen Hang aufweist. Gemeinderat Karl-Heinz Bachofer bezweifelt deswegen, "dass es der richtige Platz wäre".

Bauamtsleiter Jürgen Gassenmayer wüsste durchaus eine Alternative. Man könne die Krippe auch neben die Schule legen, der so genannte kleine Schulhof fiele dann weg. Bürgermeister Werner Link stellt aber klar: "Wenn wir die Kombination mit Gymnastikraum wollen, bleibt nicht viel." Er will erst mal Schnitte machen lassen, wie sich das Gebäude am Hang neben der Gemeindehalle darstelle.

Gassenmayer gab schon mal bekannt, dass es mit kostensparender Modulbauweise nichts werde: Das gebe enorme Schwierigkeiten beim Transport über die Straßen, und die Lieferzeit liege bei Juli 2013. Die Krippengruppe soll schon Ende Oktober 2013 stehen.