Viele bunte Stände reihten sich gestern rund um den Marktplatz und überall war etwas geboten, für die Kinder, aber auch für die Erwachsenen. Der kleine Max wartete geduldig am Stand des Landkreises auf seinen heliumgefüllten Luftballon, während seine Mama die Teilnahmekarte für den Luftballonwettbewerb ausfüllte. Mit strahlendem Gesicht ließ der Vierjährige seinen Ballon dann fliegen. Einen zweiten gabs zum Mitnehmen noch obendrauf. Auch den kleinen Holzkreisel steckte der Steppke noch in die Jackentasche, bevor er weiter auf Erkundungstour ging.

Auch die Luftballontiere am Stand des SOS-Kinderdorfes hatten es ihm angetan. Katze, Hund, Schlange oder Giraffe standen zur Auswahl, Max Entscheidung fiel nach reiflicher Überlegung: Er wollte eine rote Schlange mit giftgrünen Augen.

Bunte Gesichter wohin man schaut

Gut 20 Stände rund um den Marktplatz der Hohenstaufenstadt lockten mit Mitmachaktionen. Hier wurden bunte Fantasiegesichter geschminkt, dort konnte gebastelt und gemalt werden. Geschicklichkeitsspiele und Ringe werfen zogen die Kinder an, viele ließen sich auch bunte Glitzertattoos auf Hände, Arme und Gesicht kleben. Im Kettcarparcours kurvten drei Jungs um die Wette. Der Airhockey-Tisch war pausenlos belegt, in den Fühlkisten wurde mit den Händen getastet, es wurde gestempelt und gemalt.

Während die Kinder sich vergnügten, hatten die Eltern Gelegenheit sich an den Ständen zu informieren. Der Tagesmütterverein stellte seine Arbeit vor, Kinderbetreuungseinrichtungen aus dem Stadtgebiet und den Stadtteilen waren präsent. Großen Zulauf hatte natürlich auch die Hüpfburg, wo getobt wurde bis zum Abwinken. Ob Kinderhaus oder Jugendtreff, Haus der Familie, Evangelisches Jugendwerk oder Ursenwanger Aktivspielplatz, alle Akteure sorgten gestern für einen rundum gelungenen und unterhaltsamen Spielenachmittag zum Weltkindertag.

Familientreff informiert Passanten

Die Mitarbeiterin des Göppinger Familientreffs ging ganz offensiv auf die Passanten zu, teilte Flyer aus und informierte über das kostenlose Spielangebot. Eine junge Mutter beispielsweise  hörte interessiert zu und versprach, in der kommenden Woche mit ihrer Tochter vorbeizukommen.

Am Sonntag noch eine Kinderrevue


Das Weltkindertagsfest feierte gestern in Göppingen das 25-jährige Bestehen und als Jubiläumsbonbon gibt’s am Sonntag noch eine Kinderrevue in der Freihofturnhalle. Pünktlich um 14.30 Uhr geht es los zur spannenden Abenteuerfahrt auf hoher See. Clown Franz will dann als Matrose anheuern, man wird dem Geheimnis der Flaschenpost auf den Grund gehen und versuchen, herauszufinden, ob Fische Rock`n Roll tanzen können. Nicht nur zuschauen, sondern mitmachen ist gefragt. Beginn ist um 14.30 Uhr, Einlass ab 14 Uhr, Dauer etwa 50 Minuten. Karten sind im i-Punkt im Göppinger Rathaus erhältlich.