Göppingen Keine Angst vor Technik

Mädchen für Technik begeistern: Das ist das Ziel eines Workshops, den die Hochschule Esslingen am Standort Göppingen anbietet. Foto: Archiv
Mädchen für Technik begeistern: Das ist das Ziel eines Workshops, den die Hochschule Esslingen am Standort Göppingen anbietet. Foto: Archiv
PM 11.06.2012
Keine Angst vor Technik: An der Hochschule Esslingen am Standort Göppingen gibt es am Samstag, 7. Juli, einen Technik-Workshop für Mütter und ihre Töchter. Ziel ist es, Hemmschwellen abzubauen.

"Zeig was in Dir steckt" - das ist das Motto des Technik-Workshops an der Hochschule Esslingen am Standort Göppingen, bei dem Mütter gemeinsam mit ihren Töchtern Technik erleben können. "Wir wollen die Hemmschwelle nehmen, sich mit diesen Themen auseinanderzusetzen und zeigen, dass Mädchen sich in technischen Dingen durchaus sehr praktisch zeigen", sagt Dr. Marianne Schröder, die den Mutter-Tochter-Workshop initiiert hat. "Der kreative Entwurf meines eigenen magischen Würfels" heißt das Thema, bei dem die Teilnehmerinnen ihr Bauteil designen. Der Workshop richtet sich an Schülerinnen der 5. und 6. Klasse - die Kosten übernimmt die Hochschule. "Es ist uns wichtig, dass die Mütter gemeinsam mit ihren Töchtern arbeiten und sehen, was sie können", betont Schröder. So sollen künftig noch mehr Mädchen ein technisches Studium beginnen.

"Es gibt Jahrgänge, da hatten die Frauen die besten Ergebnisse bei der Absolventenverabschiedung", erinnert auch Professor Rainer Würslin, Dekan der Fakultät Mechatronik und Elektrotechnik in Göppingen, der die Idee des Mutter-Tochter-Workshops unterstützt: "Unser Ziel ist, den Anteil der Frauen in unseren technischen Studiengängen zu erhöhen", sagt Würslin. Neben praktischen Arbeiten im Computerlabor mittels CAD (Computer Aided Design) wird bei der Veranstaltung am 7. Juli ab 9 Uhr in Göppingen eine Absolventin der Hochschule ihren beruflichen Werdegang vorstellen. Zudem werden Studentinnen und akademische Mitarbeiterinnen mit den Mädchen ins Gespräch kommen. Info Mütter und Töchter können sich unter der E-Mail-Adresse marianne.schroeder(at)hs-esslingen.detypo3/de/aktuelles/aktuelle-meldungen.html für den Workshop anmelden. Die Teilnahme ist kostenfrei.