Kein Blick zurück im Zorn

SWP 07.02.2012

Seit 30 Jahren betreibt Josef Medek Heimatforschung - er ist Spezialist für das "Kuhländchen" in Nordmähren in Tschechien.

Medeks Familie wurde wie Tausende andere nach dem Zweiten Weltkrieg aus dem Sudetenland vertrieben. Doch der 79-jährige Uhinger ist weder Revanchist, noch blickt er im Zorn zurück. Ihm ist an Versöhnung gelegen.

Medek engagiert sich seit 18 Jahren als Ortsbetreuer der Partschendorfer, das ist sein Heimatort, der heute Bartosovice heißt. Immer wieder organisiert er Busfahrten ins Kuhländchen, die Begegnungen zwischen Tschechen und Deutschen sind längst zu einer festen Einrichtung geworden.