Kauzig, skurril, komisch

Michael Kobr (links) und Volker Klüpfel sind am 20. April im Uditorium.
Michael Kobr (links) und Volker Klüpfel sind am 20. April im Uditorium.
PM/HP 07.04.2012

Ein Burgschatz von unschätzbarem Wert, der Mord an einer alten Frau, ein geheimnisvoller Schutzpatron - Kommissar Kluftinger aus Altusried ermittelt wieder. Am 20. April, 20 Uhr, lesen die beiden Krimi-Autoren Volker Klüpfel und Michael Kobr im Uhinger Uditorium aus ihrem neuesten Band "Schutzpatron". Wer die beiden schon live erlebt hat, weiß: Mit gewöhnlichen Lesungen haben diese Veranstaltungen nicht viel gemein. Die Allgäuer Autoren liefern eine Mischung aus Krimi und Comedy, womit sie inzwischen weit über die Grenzen des Allgäus hinaus bekannt wurden.

Die beiden präsentieren sich als neckendes Duo, das sich gegenseitig fast ebenso wenig zu gönnen scheint wie der bodenständige Kluftinger und sein vermeintlich weltoffener Nachbar Langhammer.

Die Suche nach Pointen für die Live-Bühne habe sich auch schon längst in den Allgäu-Krimis niedergeschlagen, heißt es in einer Kritik. Da gibt es Szenen, die genau beobachtet und köstlich peinlich erzählt sind. Etwa wenn der Kemptener Kommissar im aktuellen Roman "Schutzpatron" das erste Mal ein Flugzeug besteigt, um nach Wien zu reisen und dabei kein Fettnäpfchen auslässt, am Schluss gar der Stewardess die prall gefüllte vermeintliche Mülltüte in die Hand drückt. Oder wenn er und sein Kollege bei einem Wiener Kollegen nächtigen - zu zweit in einem Doppelbett. Eiens wird klar: Diese Szenen wurden für die Bühne geschrieben.

Karten gibt es im Vorverkauf bei der Stadtverwaltung Uhingen, Telefon: (07161) 9380-100 und bei Reservix, Telefon: (07161) 9380127. Internet: www.reservix.de.