Einsetzung Katholisches Dekanat hat neuen Referenten

Thomas Weber wurde als Dekanatsreferent im katholischen Dekanat Göppingen-Geislingen eingesetzt.
Thomas Weber wurde als Dekanatsreferent im katholischen Dekanat Göppingen-Geislingen eingesetzt. © Foto: Giacinto Carlucci
Göppingen / ANNEROSE FISCHER-BUCHER 30.01.2017

Unter dem Motto „Wandel möglich machen“ stand die Investitur des neuen Dekanatsreferenten Thomas Weber in der gut gefüllten Göppinger Katholischen Marienkirche am vergangenen Freitagabend im Rahmen des Friedensgebets „ Frieden – Damit sie das Leben in Fülle haben“.

In Vertretung des Rottenburger Bischofs nahm Clemens Dietz vom bischöflichen Ordinariat die Einsetzung vor. Er sprach Veränderungen in der Kirche an und grüßte Thomas Weber unter dem Motto „Veränderungen“, die er in dessen Lebenslauf beleuchtete. Man brauche aber auch „Halt und Einübung von Haltungen“, und so wünschte er dem Nachfolger von Felix Müller „ein offenes Herz für die Menschen“ und keine Verirrung in Verwaltungsdingen.

Dietz beschrieb das Aufgabengebiet des Dekanatsreferenten und seine Brückenfunktion und ging auf den Werdegang von Thomas Weber ein, der den Wandel widerspiegle. Man erhoffe sich von ihm neue Impulse. Weber, in Rechberghausen aufgewachsen, habe schon früh viele ehrenamtliche Aufgaben in der Kirche übernommen. Nach einem Diplom-Studium der Theologie und einem Auslandsaufenthalt in Dublin habe er dann als Bankkaufmann in einem Frankfurter Bankhaus gearbeitet. Nun wage Weber, der auch als Kirchengemeinderat und ehrenamtlich in der interkulturellen Bildungsarbeit tätig sei, wieder „als Quereinsteiger einen Wandel“, von dem man hoffe, dass er in der mittleren Ebene der Kirche „neue Spuren legen“ und „die kirchliche Präsenz stärken“ werde.

Nach Begrüßungsworten von Elmar Steinbach vom Dekanatsrat und von Dekan Martin Erler, der das Friedensgebet zusammen mit verschiedenen Gemeindemitgliedern und Fachdiensten hielt, bedankte sich Thomas Weber nach Anregungen zum Thema Frieden und einer gerechten Welt, nach einer religiösen Bildbeschreibung und nach einer Meditation mit Orgelclustern und Gemeindegesang. Als neuer Referent im Katholischen Dekanat Göppingen-Geislingen sehe er viele Wegbegleiter und Unterstützer für die Aufgabe, dass „Glaube Trennendes überwinden“ könne.

Nach der Investitur von Weber gab es einen Empfang im Gemeindehaus. Annerose Fischer-Bucher

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel