Göppingen Kandidaten diskutieren über mehr Demokratie

Göppingen / SWP 20.08.2013

Bei einer Podiumsdiskussion in der Göppinger Stadthalle diskutieren die Bundestagskandidaten aus dem Wahlkreis Göppingen heute über die Chancen von mehr direkter Demokratie in Deutschland. Veranstalter ist der gemeinnützige Verein "Mehr Demokratie", Beginn ist um 19.30 Uhr.

"Sinkende Wahlbeteiligung, sinkendes Vertrauen in die Parteien und zunehmender Frust über die Macht der Finanzmärkte und die scheinbare Alternativlosigkeit der Politik. Die Bürgerinnen und Bürger hadern mit der Demokratie, so wie sie ist. Wie können wir unsere Demokratie verändern, damit sie die Bürger einlädt, Politik aktiv mitzugestalten?", fragen die Veranstalter in einer Pressemitteilung zu der heutigen Veranstaltung.

Eingeladen wurden die Bundestagskandidaten Hermann Färber (CDU), Heike Baehrens (SPD), Dennis De (Grüne), Werner Simmling (FDP) und Julian Beier (Piraten). Auch die Bürger sollen zu Wort kommen.

"Für uns ist die Einführung des bundesweiten Volksentscheids ein entscheidender Schritt: Die direkte Demokratie hat großes Potenzial, der Politikverdrossenheit entgegenzuwirken", sagt Sarah Händel vom Verein "Mehr Demokratie". "Seit 1988 engagiert sich der Verein für den Ausbau der Demokratie auf allen politischen Ebenen.

Info www.volksentscheid.de