Junge Schreinergesellen präsentieren ihre Unikate

 
  © Foto:  
SWP 29.07.2015

Noch bis Freitag können die diesjährigen Gesellenstücke der Schreiner im Rundbau der Göppinger Volksbank betrachtet werden. Die beste Abschlussprüfung liegt in Frauenhand: Die 19-jährige Marie Fezer aus Geislingen, die ihr Handwerk bei der Möbelschreinerei Frank Neubrand in Kuchen gelernt hat, überzeugte die Jury mit ihrer Schmucksäule und dem freien Schmuckbaum. Als Belohnung hat sie Urkunden sowie einen 50-Euro-Gutschein für den i-Punkt in Göppingen von der Schreiner-Innung bekommen. Foto: Giacinto Carlucci

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel