Geislingen. Jazz, Tango, Bossa nova

Geislingen. / SWP 11.05.2012

Jazz, Tango, Bossa nova? Für welchen Musikstil steht eigentlich die Kombination aus Trompete, Akkordeon, Kontrabass und Percussion? Die Antwort macht es einem leicht und schwer zugleich - für alle! Und genau aus dieser vermeintlichen Not machen Claus Löhr, Henry Kasper, Roberto Volse und Markus Zink eine Tugend. Die vier Stuttgarter, die am Sonntag in der Reihe Jazz & Breakfast ab 10.30 Uhr bei der Geislinger Rätsche spielen, setzen sich mit dem Projekt "Jazzcoustic-Quartett" das Ziel, sowohl Eigenkompositionen als auch eine Auswahl an Stücken aus den genannten Genres, zu einem Mix zu vereinen. Jazz-Interessierte ertappen sich dabei, dass sie anfangen zu tanzen, und der Fan von Bossa nova findet sich in den gefühlvollen, gern aber auch energischen Improvisationen wieder.