Im Dunkeln durch die Charlottenhöhle

SWP 14.06.2012

Die Länge der Charlottenhöhle, es sind 587 Meter, und die Tropfsteinformationen faszinieren Besucher immer wieder: Auch wer sich die Höhle schon häufiger angesehen hat, kann immer jedes Mal etwas Neues entdecken. Der Höhlen- und Heimatverein Giengen-Hürben bietet eine weitere Möglichkeit, sich den unterirdischen Hohlräumen auf nicht alltägliche Weise zu nähern: mit einer Sinnesführung. Dabei wird das Licht, das ansonsten Besuchern den Weg weist und die Formationen an den Wänden beleuchtet, ausgeschaltet. Nur im Schein der Taschenlampe sind die Teilnehmer bei den Sinnesführungen unterwegs. "Es warten verschiedene Stationen zum Tasten, Hören, Sehen, Riechen und Schmecken", heißt es auf der Homepage der Stadt Giengen an der Brenz. Die nächste Tour für Kinder ab sechs Jahren und für Erwachsene findet am 16. Juni statt. Notwendig ist eine gut funktionierende Taschenlampe. Ebenfalls einen besonderen Tripp durch die Charlottenhöhle verspricht die Märchenführung mit einem Geschichtenerzähler am 23. Juni, geeignet für Familien mit Kindern ab fünf Jahren. Für Erwachsene wird eine separate Führung angeboten. Die Kinderführung beginnt um 18 Uhr, die Erwachsenenführung um 20 Uhr. Eine Anmeldung beim Höhlen- und Heimatverein Giengen-Hürben wird erbeten unter Telefon: (07324) 98 71 46 oder per E-Mail: hoehlenerlebniswelt@giengen.de