Göppingen Hotel-Debatte: Berge weist Kritik von OB Till zurück

Stadtrat Wolfgang Berge will sich weiter um ein Hotel bei den Thermen bemühen.
Stadtrat Wolfgang Berge will sich weiter um ein Hotel bei den Thermen bemühen.
Göppingen / HEL 12.03.2014
In einem offenen Brief an Oberbürgermeister Guido Till wirbt der Göppinger Stadtrat Wolfgang Berge (Freie Wähler) weiter für den Bau eines Hotels bei den Barbarossa-Thermen.

Berge ist trotz der Abfuhr für Saltico-Chef Andreas Schweickert bei dessen Vorstellung der Idee im Gemeinderat weiter davon überzeugt, "dass ein klug geplantes höherwertiges Hotel am nordwestlichen Bereich der Barbarossa-Thermen Vorteile bringen könnte". Die von Till geäußerte harsche Kritik weist Berge zurück: "Sie hatten sich ein wenig abfällig über meine Arbeit im Gemeinderat geäußert.

Das empfand ich als unschön", schreibt Berge an den Rathauschef. Der Freie-Wähler-Stadtrat will aber nach vorn schauen und sich "weiter bemühen". Berge: "Wir wollen eine ergebnisoffene professionelle Begleitung bei der Suche nach dem besten Standort für ein Hotel mit gehobenem Standard in Göppingen und dazu passend einen Betreiber."