Historische Theater in Europa mit Touristenstraße verbunden

SWP 05.04.2012

Historische Theater in Europa von Portugal bis Russland und von Schweden bis Malta sollen bis 2016 durch eine internationale Touristenstraße verbunden werden.

Die Förderung der kulturtouristischen Route für die nächsten vier Jahre sei von der Europäischen Union bewilligt worden, teilte die Stiftung Schloss Friedenstein in Gotha mit. Das Ekhof-Theater in der einstigen Thüringer Residenz ist eine der 120 Stationen des europaweiten Projekts.

Die Deutschland-Route mit zwölf historischen Theatern führt den Angaben zufolge von Putbus auf Rügen über Bayreuth und Hanau bis nach Koblenz. Weitere Stationen sind Neubrandenburg, Potsdam, Bad Lauchstädt, Großkochberg, Meiningen, Ludwigsburg und Schwetzingen. Sie veranstalten vom 14. bis 25. September bereits zum dritten Mal eine "Woche der historischen Theater" mit Aufführungen, Konzerten und Sonderführungen. Neben der Route durch die Bundesrepublik besteht ferner eine Nordische Route durch Skandinavien, eine Ärmelkanal-Route durch Großbritannien, Belgien und die Niederlande sowie eine Italien-Route. Für Adelstheater in Tschechien und in Österreich ist eine "Kaiser-Route" geplant.