Putzaktionen Helfer räumen Silvestermüll auf

25 Jugendliche haben am frühen Neujahrsmorgen in der Göppinger Innenstadt aufgeräumt.
25 Jugendliche haben am frühen Neujahrsmorgen in der Göppinger Innenstadt aufgeräumt. © Foto: Privat
Göppingen / SWP 03.01.2018
Der Göppinger Nabu und muslimische Jugendliche rückten am Neujahrstag zu jeweils eigenen Putzaktionen an.

Am Neujahrsmorgen trafen sich die Helfer des Naturschutzbunds an der Schranke zum Naturschutzgebiet „Spielburg“ am Hohenstaufen unterhalb des Schützenhauses. Ausgestattet mit Müllsäcken, Eimern und Arbeitshandschuhen gingen die Kinder, Frauen und Männer ins Gelände – und kamen nach etwa einer Stunde mit vollen Müllsäcken zur Basisstation an der Schranke zurück. Das Zentrum des Müllaufkommens lag dieses Jahr ums Gipfelkreuz des Spielburgfelsens, so dass einige volle Säcke gleich oben abgestellt wurden. Vom Aasrücken brachte der Landwirt Martin Grözinger, der mit seiner Familie dort den Silverstermüll aufgesammelt hatte, den Müll im Geländewagen zur Sammelstelle. Nach Angaben der Organisatoren war sowohl auf dem Aasrücken als auch in der Spielburg der Silverstermüllberg dieses Jahr im Vergleich mit den vergangenen Jahren weiter abnehmend.

Auch muslimische Jugendliche

Die Ahmadiyya Muslim Jugendorganisation startete bundesweit mit über 6500 Mitgliedern und an über 240 Orten das Jahr mit ihrer Neujahrs-Aktion – so auch wieder in Göppingen. Die Jugendlichen kehrten am Neujahrsmorgen die Straßen und befreiten sie von den Überresten der Silvesternacht. Die Ortsgruppe in Göppingen hatte sich bereits ab 7.30 Uhr an der Aktion beteiligt. Mit etwa 25 Teilnehmern kehrten die Jugendlichen in der Stadt die Straßen. Die Aktion der Ahmadiyya Muslim Jugendorganisation hat eine lange Tradition und die Veranstalter hatte dieses Jahr auch die breite Öffentlichkeit und Zivilgesellschaft eingeladen, gemeinsam zum Neujahr ein Zeichen für bürgerschaftliches Engagement zu setzen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel