Im positiven Sinne, ganz ohne Spektakel, kamen Mittelalterfans am vergangenen Sonntag auch in Geislingen auf ihre Kosten. Vor absolut authentischer Kulisse hat der Verein "Die Helfensteiner" auf der Stammburg des alten Grafengeschlechts sein mittelalterliches Lager aufgeschlagen.

Auf einer kleinen Wanderung von Geislingen zum Helfenstein und Oedenturm erhielten wir mit unseren Kindern ganz unverhofft und ohne Wegezoll interessante Einblicke in das Leben der Menschen im 13. Jahrhundert.

Schon am Eingang der Burgruine bereitete ein vollständig ausgestatteter Ritter mit Schweizer Hellebarde einen standesgemäßen Empfang. Im Inneren der Burg gab es dann viel anderes zu entdecken. So konnte man einer Weberin über die Schulter schauen und sogar auch etwas mithelfen.

Speere, Rüstungen und andere mittelalterliche Waffen wurden genauestens erklärt und waren damit ebenso spannend wie dem Maler mit Naturfarben oder einem Kunstschmied zuzusehen.

Wirklich eine tolle Atmosphäre - vielen Dank, liebe Helfensteiner, für die kurze Zeitreise ins Mittelalter.

Sabine Haug, Eislingen