Kreis Göppingen Häberle ermittelt wieder

Erscheint Mitte nächster Woche: der zwölfte Krimi Manfred Bomms. Auch diesmal ermittelt Kommissar Häberle.
Erscheint Mitte nächster Woche: der zwölfte Krimi Manfred Bomms. Auch diesmal ermittelt Kommissar Häberle.
Kreis Göppingen / SWP 10.02.2012
Kommissar Häberle ermittelt wieder. Am Mittwoch, 15. Februar, erscheint Manfred Bomms neuer, zwölfter Kriminalroman "Mundtot". In ihm will ein Mann aus Hohenstaufen die Republik aufrütteln.

Ein Mann aus Hohenstaufen will die Republik aufrütteln und ihr eine neue Aufbruchstimmung vermitteln. Seine positive Ausstrahlung vom Typ eines Obama beflügelt die Menschen und erobert ihre Herzen im Sturm. Denn in einer Zeit der Politikverdrossenheit und verlorener gesellschaftlicher Werte sind viele auf der Suche nach einem neuen Anfang. Doch im gleichen Maße, wie die Popularität dieses grundehrlichen Jung-Politikers ungeahnte Höhen erreicht, formieren sich Gegner, die ihn mundtot machen wollen. . .

"Mundtot" heißt deshalb auch der neue Kriminalroman von Manfred Bomm, der am 15. Februar in den Buchhandel kommt. Wie aktuell die Geschichte ist, zeigt sich auch daran, dass viele Themen des Jahres 2011 im Mittelpunkt stehen, etwa die Reaktorkatastrophe von Fukushima oder die baden-württembergische Landtagswahl.

Bomms Hauptakteur, ein - fiktiver - Mann namens Steffen Bleibach aus Hohenstaufen, ist jedoch den Großen und Mächtigen in diesem Lande ein Dorn im Auge. Gefahren drohen ihm auch von Gruppierungen, mit denen er nicht gerechnet hätte.

Welche Rolle spielt seine Freundin? Was führt eine attraktive Frau im Schilde, die behauptet, ihn aus seiner Tübinger Studentenzeit zu kennen? Und wer sind die Typen, die sich bei einem Ulmer Überlebenstrainer für Nahkampf ausbilden lassen? Was ist nachts bei den Autobahn-Rasthäusern Gruibingen und Leipheim geschehen?

Manfred Bomm, Jahrgang 1951, ist Krimiautor und Redakteur der GEISLINGER ZEITUNG. In seinen Häberle-Romanen geht es ihm vordergründig nicht um die Darstellung schwerer Kriminalität, sondern um Spannung, die durch Handlung und Dialoge erzeugt wird. Dazu kommt ein Mix aus regionalem Bezug und Verstrickung in globale Netzwerke des Verbrechens.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel