Göppingen Griechische Tänze mit Teilnehmern aus ganz Europa

MAZ 03.06.2015

Mehr als 1000 Tänzer aus ganz Europa erwarten die Veranstalter für das 34. Festival pontischer Tänze am Samstag, das dieses Jahr in der EWS-Arena stattfindet. Die Veranstalter rechnen mit 3000 Besuchern. Die Teilnehmer, die vor allem Tänze der Schwarzmeerküste präsentieren, werden von Sängern und Musikern auf der pontischen Lyra, einer schmalen, gestrichenen Kastenhalslaute, begleitet.

Die Veranstaltung des "Verbands der Vereine der Griechen aus Pontos in Europa" wird jedes Jahr von einer anderen Region organisiert. Zuletzt war sie im Jahr 2005 hier in der Region. Zu dem Festival in der Schleyerhalle kamen etwa 3500 Besucher. "Die Halle war aber damals zu groß und mit 20 000 Euro zu teuer", meint der Göppinger Gastronom Jannis Ouzounidis, der dabei hilft, die Veranstaltung publik zu machen und die Tickets zu verkaufen. Nicht dabei ist die lokale griechische Folkloretanzgruppe Leventia. "Dort werden nicht nur pontische Tänze getanzt, sondern auch kretische, nordgriechische und mazedonische, ein bunter Mix", erklärt Ouzounidis. Folglich ist man auch kein Mitglied im Pontos-Verband.

Jannis Ouzounidis freut sich trotzdem schon auf die Großveranstaltung am Samstag. "Das ist 400 Meter entfernt, da werde ich mit Familie und Freunden hingehen." Einlass ist um 18.30 Uhr. Nach Ende des Programms können alle Besucher zu Live-Musik tanzen.