Göppingen/Glashütte Göppinger Tüftler holt zweiten Platz

Göppingen/Glashütte / SWP 08.02.2018

Der gebürtige Göppinger Veit Rothaupt hat bei einem internationalen Uhrmacher-Wettbewerb hinter einem Franzosen den zweiten Platz belegt. Der 28-jährige Tüftler, der das Uhrmacherhandwerk „im Mekka der deutschen Uhrenindustrie, in Glashütte“, lernt, reichte ein Modell ein, bei dem Sekunden-, Minuten- und Stundenzeiger räumlich voneinander getrennt sind, berichtet die Sächsische Zeitung.

Rothaupt hat am Göppinger Werner-Heisenberg-Gymnasium Abitur gemacht und lange Zeit im Jugendsinfonieorchester gespielt. Er wollte ursprünglich Musiker werden, studierte auch in Stuttgart Kontrabass. Wegen einer Hautallergie sattelte er um und begann die Uhrmacherlehre.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel