Göppingen/Glashütte Göppinger Tüftler holt zweiten Platz

Göppingen/Glashütte / SWP 08.02.2018

Der gebürtige Göppinger Veit Rothaupt hat bei einem internationalen Uhrmacher-Wettbewerb hinter einem Franzosen den zweiten Platz belegt. Der 28-jährige Tüftler, der das Uhrmacherhandwerk „im Mekka der deutschen Uhrenindustrie, in Glashütte“, lernt, reichte ein Modell ein, bei dem Sekunden-, Minuten- und Stundenzeiger räumlich voneinander getrennt sind, berichtet die Sächsische Zeitung.

Rothaupt hat am Göppinger Werner-Heisenberg-Gymnasium Abitur gemacht und lange Zeit im Jugendsinfonieorchester gespielt. Er wollte ursprünglich Musiker werden, studierte auch in Stuttgart Kontrabass. Wegen einer Hautallergie sattelte er um und begann die Uhrmacherlehre.