Göppingen Göppinger Jugendliche haben die Wahl

Von 7. bis 12. Mai können die jungen Göppinger auch in den Schulen ihre Stimme für die Jugendgemeinderatswahl abgeben. Foto: Archiv/Staufenpress
Von 7. bis 12. Mai können die jungen Göppinger auch in den Schulen ihre Stimme für die Jugendgemeinderatswahl abgeben. Foto: Archiv/Staufenpress
Göppingen / SWP 25.04.2012
Im Mai ist Jugendgemeinderatswahl. Die Göppinger haben in diesen Tagen ihre Wahlunterlagen erhalten. Anträge können aber noch gestellt werden.

. Der Göppinger Jugendgemeinderat dient als Sprachrohr für alle Jugendlichen, die in der Hohenstaufenstadt etwas bewegen wollen. 63 Kandidaten stellen sich in diesem Jahr der Jugendgemeinderatswahl. Alle Jugendlichen zwischen 13 und 18 Jahren können von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen. 20 Kandidaten werden alle zwei Jahre neu in den Jugendgemeinderat gewählt. Gewählt werden kann von 7. bis 11. Mai an allen weiterführenden Schulen Göppingens, am Samstag, 12. Mai, von 14 bis 18 Uhr im Rathaus oder ganz einfach per Briefwahl.

Den Wahlunterlagen liegt ein Exxemplar einer Sonderausgabe des PIG bei. Das enthält eine Kandidatenübersicht mit Bildern und Informationen. Alle Jugendlichen, die in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, haben bis gestern ihre Unterlagen von der Stadt zugeschickt bekommen. Ohne die beiliegende Wahlbenachrichtigungskarte ist eine Stimmabgabe nicht möglich.

Wer keine Benachrichtigung erhalten hat, aber glaubt, wahlberechtigt zu sein, kann bei der Geschäftsstelle des Jugendgemeinderats, Zimmer D 9 im Rathaus, Hauptstraße 1, bis zum 4. Mai eine Berichtigung beantragen. Über die Anträge entscheidet der Jugendgemeinderatswahlausschuss in der Sitzung am Freitag, 4. Mai, um 12 Uhr im Kleinen Sitzungssaal des Rathauses. Bei berechtigten Anträgen wird eine Ersatzwahlbenachrichtigungskarte ausgestellt.

Info Weitere Informationen und

die Wahlslogans der 63 Kandidaten

gibt es auch im Internet unter

www.jgr.goeppingen.de.