Göppingen ist Modellstadt

SWP 27.04.2012

Die Karlstraßen waren nach dem Stadtbrand 1782 in den so genannten "Krautäckern" östlich der Stadt entstanden. In den achtziger Jahren waren sie schon einmal Sanierungsgebiet. Allerdings war die Sanierung nie vollständig ausgeführt worden. Heute leben dort rund 1900 Menschen, 58 Prozent mit Migrationshintergrund.

Göppingen ist die einzige Stadt in Baden-Württemberg, die in das vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung und den Haus- und Grundvereinen initiierte Modellprojekt "KiQ" im vergangenen Herbst aufgenommen worden war. Es wird wissenschaftlich begleitet von der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen. Weitere Informationen unter www.kiq-gp.de