Technikpreis Glückliche Gesichter bei der Preisverleihung

Im Hohenstaufen-Saal des Landratsamtes Göppingen verlieh das Technikforum seine Preise für Schüler und Schulen.
Im Hohenstaufen-Saal des Landratsamtes Göppingen verlieh das Technikforum seine Preise für Schüler und Schulen. © Foto: Carlucci
Göppingen / Margit Haas 28.07.2017

Glückliche und entspannte Schülerinnen und Schüler, stolze Eltern und Lehrer – trafen sich auf Einladung des Göppinger Technikforums im Hohenstaufen-Saal des Göppinger Landratsamtes. Der Verein verleiht in jedem Jahr einen Technikpreis an Schüler und Schülerinnen, die im Fach Technik die besten ihrer Schule waren. Dotiert ist er mit jeweils 100 Euro. Rolf Mattes betonte: „Zudem erhalten sie eine kostenlose Mitgliedschaft in unserem Verein.“ Mit dem Stellvertreter des Landrats, Jochen Heinz, verlieh er die Preise. „Wir reihen uns ein in die Reihe der Gratulanten und wollen Ihre Leistungen anerkennen“, so Heinz. Er betonte, der Kreis sei „bei der Technikausbildung ganz weit vorn“. Sie beginne im Kindergarten, „alle Angebote werden im Bildungshaus für Naturwissenschaft und Technik gebündelt“. Die Schüler hätten auch in diesem Jahr die Möglichkeit, im Herbstcamp in unterschiedliche Berufe hinein zu schnuppern.

Jochen Heinz überreichte den im Hohenstaufen-Saal versammelten Preisträgern auch ein Geschenk des Landkreises  – einen Rucksack.

Die Ausgezeichneten im Überblick

Schülerpreise über jeweils 100 Euro erhielten Anna Schubert (Hohenstaufen-Gymnasium Göppingen), Leonie Hartmann (E.-Kästner-Gymnasium Eislingen), Leon Spahr (Mörike-Gymnasium Göppingen), Lena Hoer (Rechberg-Gymnasium Donzdorf), Philipp Mohr (W.-Heisenberg-Gymnasium Göppingen), Dogan Mihriban (Raichberg-Gymnasium Ebersbach), Fabian Hildner (Schurwald-Realschule Rechberghausen), Josia Elias Fischer (Haldenberg-Realschule Uhingen), Kai Ziegler (Uhland-Realschule Göppingen), Nick Kreidenweiß (Raichberg-Realschule Ebersbach), Felix Weber (Dr.-Engel-Realschule Eislingen), Ricardo Reule (Schiller-Realschule Göppingen), Dominik Horlbeck (Hermann-Hesse-Realschule Göppingen), Lukas Rösch (Haierschule Faurndau), Pascal Cammerer (Schurwald-Werkrealschule Rechberghausen), Jannik Reik (Schulverbund Süßen – Gemeinschaftsschule), Waldemar Rudolf (Schickartschule Bad Boll), Amelie Kötzle (Silcherschule Eislingen) und Randy Hellwig (Staufeneckschule Salach).

Die Besten Das Hohenstaufen-Gymnasium Göppingen, der Schulverbund Süßen – Realschule und die Silcherschule Eislingen freuen sich dank der jeweils besten Schüler in ihrer Schulart über einen Schulpreis von jeweils 250 Euro.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel