Göppingen Geschichte zu Fuß erkunden

Am 7. August findet ein stadtgeschichtlicher Rundgang zur Firma Schuler statt. Unser Bild aus den 20er Jahren zeigt das Verwaltungsgebäude mit dem Rundtreppenhaus.
Am 7. August findet ein stadtgeschichtlicher Rundgang zur Firma Schuler statt. Unser Bild aus den 20er Jahren zeigt das Verwaltungsgebäude mit dem Rundtreppenhaus. © Foto: Stadtarchiv Göppingen
Göppingen / SWP 02.08.2014
In den Sommerferien laden Geschichts- und Altertumsverein sowie Göppinger Archiv und Museen zu Entdeckungsreisen in die Stadtgeschichte ein. Diesmal bildet die Industriekultur den Schwerpunkt.

Die Rundgänge zur Göppinger Stadtgeschichte finden ab dem 6. August immer mittwochs statt. Beginn ist um 18 Uhr. Die Führungen dauern jeweils eine bis eineinhalb Stunden.

Die erste Besichtigungstour am Mittwoch, 6. August, führt zur Firma Schuler, die in diesem Jahr auf ihr 175-jähriges Bestehen zurückblicken kann. Stadtarchivar Dr. Karl-Heinz Rueß wird die bauliche Entwicklung der Firma an der Sauerbrunnengasse, wo die erste Schlosserei eröffnet wurde, und an der Bahnhofstraße erläutern. Dabei ist auch eine Innenbesichtigung des repräsentativen Treppenhauses im Verwaltungsgebäude möglich. Treffpunkt für die Veranstaltung ist der Parkplatz der Firma Schuler an der Ecke Bahnhofstraße/Sauerbrunnengasse.

Am 13. August kann man mit Peter Blum die Industrie- und Gewerbezeile an Fils und Bahn vom Christophsbad bis zur früheren Firma Gebr. Boehringer abschreiten. Hier trifft man sich am Brunnen beim Klinikum Christophsbad. Am Mittwoch, 20. August, steht eine Erkundung von Industrie und Gewerbe im Stadtbezirk Holzheim auf dem Programm. Thilo Keierleber und Peter Blum werden dabei vor allem die Geschichte der ehemaligen Genossenschaftsbrauerei und des Furnierwerks vorstellen. Treffpunkt ist am Freibad Holzheim.

Am Mittwoch, 27. August, stellt Kreisarchivar i. R. Walter Ziegler Aspekte der Industriegeschichte Faurndaus vor. Der Weg führt vom Hirschplatz zur ehemaligen Salamander-Fabrik. Dabei geht es um Feuerspritzen, Zwirnfäden, Papier und Schuhe.

Info Die Teilnehmerzahl für die Führungen ist begrenzt, deshalb ist die Anmeldung beim Stadtarchiv unbedingt erforderlich. Diese kann

telefonisch erfolgen unter Telefon: (07161) 650-191 oder per E-Mail bei stadtarchiv@goeppingen.de.

Themen in diesem Artikel