Göppingen Gesamterlös kommt sozialen Projekten zugute

Göppingen / SWP 11.10.2014
Der Gesamterlös des 7. Barbarossa-24h-Schwimmens aus Teilnahmegebühren, Spenden und vor allem Sponsorengeldern geht auch in diesem Jahr je zu einem Drittel an den Lions Club Göppingen, an die Handball-Jugendabteilung des TSV Bartenbach sowie an die NWZ-Aktion "Gute Taten".

Alle Partner unterstützen damit vorbildlich Kinder- und Jugendprojekte. Stellvertretend für alle bedankt sich der Lions Club Göppingen als Veranstalter herzlich bei den Gönnern und Sponsoren des 7. Barbarossa-24h-Schwimmens, namentlich bei den Bahnen- und Cup-Sponsoren, dem Bauunternehmen Leonhard Weiss Göppingen, der Kreissparkasse Göppingen, der Energieversorgung Filstal, der Marke Barbarossa-Strom und der Härterei Technotherm in Göppingen-Eschenbach.

Ein Dank geht auch an die Fliesen Schweizer GmbH in Bad Ditzenbach-Gosbach und für Sachspenden an die Event-Agentur Con-la-Natura in Mühlhausen im Täle. Ein Dank gilt auch der Lammbrauerei Hilsenbeck in Gruibingen, der Security-Firma Mozart GmbH in Eislingen und der Firma ISI Clean Gebäudereinigung in Gingen an der Fils. Die Veranstalter danken auch der Firma DEE in Böhmenkirch, der Imbiss-Gastronomie Balance in den Barbarossa-Thermen sowie der AOK Göppingen und dem Göppinger Mineralbrunnen für Spenden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel