Göppingen Generationen-Uni zu sozialer Gerechtigkeit

Göppingen / TIF 20.11.2015

Was bedeutet Unternehmensverantwortung? Wieso verdient jeder so viel, wie er verdient? Und was ist eigentlich Geld? Diesen Fragen wollen renommierte Wissenschaftler bei der Uni der Generationen des Stadtseniorenrats nachgehen. "Verdienen - Verteilen - Verantworten" ist das Oberthema in diesem Semester. Am Montag, 23. November, spricht Professor Stefan Hradil von der Universität Mainz über die wachsende Ungleichheit der Einkommen und über soziale Gerechtigkeit. Der Soziologieprofessor stellt sich die Frage, welche Folgen die ungleiche Verteilung von Einkommen hat und welche Mittel geeignet sind, die gegebenenfalls problematischen Entwicklungen zu korrigieren. Denn weltweit werden die persönlichen Einkommen der Menschen ungleicher, in den meisten Ländern der Welt auch die Haushaltseinkommen. Der Abstand zwischen Niedrigeinkommen und Spitzeneinkommen wächst. Finanziell und gesellschaftlich rücken die Bevölkerungen auseinander. Sozialpolitische Bemühungen um Umverteilung konnten diese Entwicklung zwar bremsen, aber nicht aufhalten. Die wachsende Ungleichheit widerspricht dem Gerechtigkeitsverständnis der meisten Menschen. Ausführliche

Infos zum Kartenvorverkauf gibt's auf www.ssr-gp.de. Der Vortrag findet am Montag um 14 Uhr in der Aula der Hochschule Esslingen Campus Göppingen statt.