Göppingen Geheimnisvolles Hirn erforscht

Rund 150 Nachwuchsstudenten gingen bei der Kinderuni der Frage nach, wie das Gehirn trainiert werden kann. Foto: Hochschule
Rund 150 Nachwuchsstudenten gingen bei der Kinderuni der Frage nach, wie das Gehirn trainiert werden kann. Foto: Hochschule
Göppingen / SWP 13.01.2012
Wie kann ich mein Gehirn trainieren? Dieser Frage sind die Nachwuchsstudenten bei der Kinderuni an der Hochschule in Göppingen nachgegangen. Rund 150 Kinder waren dabei.

Es war viel los, bei der Kinderuni - so viele Schülerinnen und Schüler waren gekommen, um zu lernen, wie sie ihr Gehirn trainieren können. Und dann kam sie auch schnell, die Frage von Dr. Ute Strehl von der Universität Tübingen: Warum nur funktioniert unser Hirn unser ganzes Leben lang wunderbar, nur bei der Klassenarbeit blockiert es? Dann sind Formeln vergessen und einfachste Rechenaufgaben plötzlich ganz schwer. "Das Gehirn ist abgelenkt", berichtete die Referentin. Darum seien die Dinge, die wir gelernt haben, in manchen Situationen einfach nicht präsent.

Doch das kann man trainieren. In leichten Übungen zeigte sie den Kindern, wie man seine Gedanken sortiert und sein Hirn so trainieren kann. Sie erklärte, dass zum Beispiel Profimusiker, während sie spielen, weniger Aktivitäten im Hirn haben als Hobbymusiker. Das liege keinesfalls daran, dass Musiker "doof sind", wie die Wissenschaftlerin berichtet, sondern dass bei diesen das Zusammenspiel der einzelnen Gehirnzellen einfach sehr optimiert funktioniert, weil sie aufeinander eingespielt sind, wenn sie beim Nachdenken aktiv sind.

Das sei wie im Fußball, erklärte die Referentin. Wenn die Spielzüge oft genug trainiert würden, seien die Laufwege wesentlich geringer. Kann man eigentlich im Schlaf lernen? Nein, enttäuscht Ute Strehl. Aber wer vor dem Schlafengehen noch Vokabeln lernt und dann gleich ins Bett geht und schläft, der kann sie sich in der Regel besser merken, weil das Hirn im Schlaf das entsprechend abspeichern kann.

In einem sehr sachlichen, aber kindgerecht aufbereiteten Vortrag haben die Kinder einige Tipps mit auf den Weg bekommen, wie sie in Zukunft ihr Hirn trainieren können.

Die Kinderuni ist eine Veranstaltung der Stadt Göppingen und der Hochschule Esslingen in Göppingen mit Unterstützung der Kreissparkasse Göppingen. Die Schülerinnen und Schüler sollten zwischen acht und zwölf Jahren alt sein und sich vorab im iPunkt im Rathaus anmelden oder auf der Webseite der Kinderuni auch online. Die Teilnahme an einer Vorlesung kostet zwei Euro. Dafür bekommen die Kinder einen spannenden Einblick in ein wissenschaftliches Thema und ein Studienbuch als Bescheinigung für die Teilnahme. pm

Info Die Kinder können sich auch auf der Homepage www.kinderuni-gp.de online anmelden.