Gefeierte Live-Acts

Konzert-Nachschlag im April wegen erfolgreicher Oktober-Tour: The Brew.
Konzert-Nachschlag im April wegen erfolgreicher Oktober-Tour: The Brew.
THK 03.03.2012

Vom Erfolg ihrer Tour im Herbst beflügelt, kommen The Brew im Frühjahr erneut nach Deutschland. Am Freitag, 23. März, spielt die Band um 20 Uhr in der Lehenbachhalle in Winterbach.

Das Trio aus Nordostengland wird als "einer der mitreißendsten Live-Acts der Gegenwart" gefeiert. Ausschlaggebend dafür ist dreierlei. Erstens eine generationsübergreifende Musik, die im Magazin "eclipsed" folgendermaßen beschrieben wird: "The Brew schlagen mit ihrem explosiven Bluesrock die Brücke von den Sechzigern (Hendrix) über die Siebziger (Led Zeppelin) bis in die Gegenwart (Wolfmother)."

Zweitens, die Performance der aus Jason Barwick (Gitarre, Gesang), Kurtis Smith (Schlagzeug) und dessen Vater Tim am Bass bestehenden Band. "Zusammen bringen sie eine Live-Darbietung voll entfesselter Spielwut und explosiver Energie auf die Bühne, die mitreißt", heißt es in der Ankündigung. Drittens: Handwerkliche Qualitäten. So wird das Spiel des 22-jährigen Frontmannes mit Heroen wie Jimmy Page (Led Zeppelin) oder Stevie Ray Vaughan verglichen, während der ein Jahr ältere Drummer als junger John Bonham (Led Zeppelin) oder Keith Moon (The Who) bezeichnet wird. Dazu kommen hoherEinsatz auf Konzerten ("Wir geben immer 120 Prozent", Tim Smith), konstante Tourneen plus sympathischbodenständiges Auftreten. Die Band findet bei Altersklassen querbeet Zuspruch.